Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Take-Two: Geringes MMO-Interesse

Würde sich nicht lohnen

Bei Publisher Take-Two hat man ein eher geringes Interesse an der Entwicklung eines eigenen MMOs.

"Wie viele MMOs haben auf dem US-Markt funktioniert?", fragt Take-Twos Strauss Zelnick. "WoW und EverQuest. Und wie viele wurden gestartet? Diese Chancen gefallen uns gar nicht."

Zudem wisse man bei Take-Two laut Zelnick wenig über das Managen der dafür nötigen Server und Call-Center. Die Vorstellung einer 100-Millionen-Dollar-Investition passe einfach nicht zum Geschäftsansatz des Publishers.

Zumindest in China versucht man sich derzeit allerdings mal mit NBA 2K Online. Eine Ausdehnung auf andere asiatische Märkte ist ebenfalls möglich.

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare