Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

The Callisto Protocol: Neuer Trailer zeigt blutige Details auf kuscheliger Musik

Kontrastreiches Menü.

In The Callisto Protocol geht es nicht ganz so freundlich zu. Das beweist auch der neue Trailer wieder einmal. Trotzdem entscheidet sich Entwickler Striking Distance Studios dazu, die ungemütlichen Szenen von der sanften Stimme von Kings Elliot begleiten zu lassen.

Dieser Mix aus schrecklichen Bildern und einer melancholischen und ruhigen Musik sorgen für einen dramatischen Effekt und heben neben den furchtbaren Monstern im Inneren des Gefängnisses auch die Gefühle der Protagonisten hervor, die für einander mehr zu sein scheinen als nur einfache Partner.

Genau zwei Minuten ist der neue Trailer lang und könnte damit das bisher größte zusammenhängende Bildmaterial zum Horrorspiel sein. Ihr seht neue Szenen, Action-Sequenzen, erhaltet neue Einblicke in die Handlung und die Charaktere und ein paar kleinere Kämpfe gegen die unheimlichen Kreaturen. Am 2. Dezember 2022 soll The Callisto Protocol für PlayStation 4 und PlayStation 5 erscheinen.


Mehr zu The Callisto Protocol:

The Callisto Protocol ist zu brutal für Japan – Japanische Version erscheint nicht mehr

The Callisto Protocol gelingt das, was schon Dead Space hinbekam: Mir richtig Angst zu machen!

The Callisto Protocol erscheint in Deutschland ungeschnitten


Unter dem Video heißt es: "The Callisto Protocol spielt auf Jupiters totem Mond Callisto im Jahr 2320 und lässt den Spieler in die Rolle von Jacob Lee schlüpfen – einem Insassen des Black Iron Prison."

"Als ein mysteriöser Ausbruch den Mond ins Chaos stürzt, muss Jacob sich seinen dunkelsten Ängsten stellen, um die blutrünstigen Kreaturen zu besiegen, die ihn verfolgen, während er die dunklen Geheimnisse im Herzen der mächtigen United Jupiter Company enträtselt."

Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare