Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

The Chant ist ein Horrorspiel, in dem spirituelle Kräfte unerwünscht sind

Ein Albtraum für alle Esoteriker

Das psychedelische Horror-Spiel The Chant vom kanadischen Entwickler Brass Token spielt auf einer idyllischen Insel, auf der ein spirituelles Treffen stattfindet. Die Protagonistin Jess sucht hier nach Ruhe und Frieden, doch als das Gesangsritual beginnt, wird ihre Reise zu einem schrecklichen Survival-Spiel. Weil etwas schiefläuft, öffnet sich gleich das Portal in die Albtraumdimension namens The Gloom. Jetzt geht es ums blanke Überleben.

Die Protagonistin Jess muss gegen die düsteren Kreaturen der Albtraumwelt ankommen. Und als seien Überlebenskämpfe gegen surreale Schattenmonster nicht genug, fängt die gesamte Gruppe auch noch an wahnsinnig zu werden. Die Ängste der Überlebenden fangen an, sich als weitere Schattenfiguren zu manifestieren. Der Horror-Trip soll noch dieses Jahr für PlayStation 5, Xbox Series X|S und PC erscheinen.

Über den Autor

Ana Kudinov Avatar

Ana Kudinov

Video Editor

Ana macht bei Eurogamer.de seit 2020 die Video-Redaktion. Sie streamt in ihrer Freizeit und spielt viel Strategie- und Indiespiele am PC - kann aber grundsätzlich mit jedem Genre und jeder Konsole etwas anfangen. Ana liebt es sich über Japan und Anime zu unterhalten und verbringt dementsprechend auch viel Zeit mit JRPGs und anderen Besonderheiten aus dem asiatischen Raum.

Kommentare