Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

The Legend of Zelda: Majora's Mask 3DS: Ruinen von Ikana - Skelettkönig Igos du Ikana, Elegie des leeren Herzens

Zelda: Majora's Mask 3DS - Komplettlösung: Der Weg durch die Ruinen bis zum Boss, mitsamt einer Taktik, den König zu besiegen.

Die Ruinen sind noch mal so etwas wie ein kleiner Tempel auf dem Weg zum großen. Nach dem Erklimmen der Leiter steht ihr in einem riesigen Hof und lauft erst mal an den Säulen vorbei zur Federstatue, wo ihr speichert. Auch in den Ruinen hilft euch die Garo-Maske weiter. Schon auf der Grünfläche vor der Statue kommt der erste Garo und verrät bei seinem Abtritt, dass man ein Loch sprengen muss, wofür aber normale Bomben zu wenig sind.

Das sollte man ruhig als Hinweis auffassen, ein Pulverfass von den Goronen zu holen, falls man keines dabei hat - hier drinnen funktioniert sogar das Lied der Schwingen. Bei der Rücktour könnt ihr neben dem verschlossenen Vordereingang im Ikana-Canyon in den kleinen Raum, auf den Kristallschalter hauen und das Licht auf den Sonnenwürfel reflektieren, so muss man nicht noch mal durch den Brunnen.

Nehmt den Vordereingang und setzt mal im ersten Raum bei den Mumien die Gibdo-Maske auf. Sehr witzig. Inmitten dieser tanzenden Remorts, so heißen sie, feuert ihr zwei Feuerpfeile auf die vereisten Goldaugen an den Pfeilern. Die beiden Ausgänge öffnen sich, nehmt den linken.

Im folgenden Raum haut ihr auf den Kristallschalter und fahrt damit die oben mit Lava bedeckte Plattform hoch. Eilt schnell zur Deku-Blume, sobald der Weg frei ist, und bleibt dort stehen. Die Decke kommt gleich wieder runter und auf der Blume seid ihr sicher. Fliegt dann zum Vorsprung gegenüber und stellt euch als normaler Link auf den Schalter. Der Ausgang öffnet sich. Wartet noch einmal, bis die Decke hochfährt, und schnell dorthin. Raus aus dem Raum.

Ihr steht vor einem Abgrund. Links in der Ecke ist eine schmale Plattform mit einem Schalter. Benutzt das Auge der Wahrheit und springt über die Eisfläche zum Schalter; er entriegelt den Ausgang. Schießt die Spinnen möglichst von weitem ab, nicht dass sie runterkommen und euch in den Abgrund stoßen.

Vorsicht im nächsten Bereich: Zwei Totenschädel rasen auf euch zu und verfluchen euch vom Fleck weg, wenn ihr nicht schnell genug seid. Passiert das, könnt ihr sie vorübergehend nur mit Pfeilen besiegen. Die Treppen hoch gelangt ihr auf das Dach der Ruinen.

Habt ihr hier die Geistermaske auf, erscheint ein weiterer Garo. Klettert nach dem Kampf rechts auf dem Mauersims und ihr seht einen Kristallschalter, davor zwei Deku-Blumen, am Ende ein Herzteil. Das könnt ihr euch holen: Schießt auf den Schalter, wodurch die Flammen um die Blumen herum verschwinden. Dann springt von dem Mauersims auf die Blume vor euch, fliegt zur nächsten, dann zum Herz, und das alles mit ein bisschen Tempo. Ihr müsst euch dann zwar runterfallen lassen und noch einmal durch die Ruinen, aber das ist es wert.

Schlagt euch noch einmal durch bis zum Dach und lauft dann auf dem Mauersims links entlang, bis ihr genau über dem Eingang zu den Ruinen seid. Schaut rechts runter und lasst euch zu der Deku-Blume fallen. Sie befördert euch links zu der Säule mit dem goldenen Schalter drauf, mit dem ihr auf der anderen Seite des Ruinendachs ein Loch öffnet und Licht einfallen lässt. Rüber zur anderen Säule und wieder zum Mauersims schweben.

Nun gilt es, das eben gerissene Loch zu erreichen. Kehrt zurück in den Eingangsbereich der Ruinen mit den tanzenden Untoten. Geht durch die Tür auf der rechten Seite. Den Todesgrapscher könnt ihr mit reflektiertem Licht und Schwert leichtfüßig erledigen. Anschließend schickt einen Lichtstrahl auf den Block mit dem Sonnensymbol, woraufhin dieser verschwindet. Vorbei an den Untoten und durch die Tür.

Zwischengegner: Pyromagus

Ihr kennt das ja. In der ersten Phase erkennt ihr den Teleporter, auf dem er erscheint, an dem feurigen Schimmer drumherum. Rennt zu ihm, wenn er ganz da ist, und verpasst ihm einen Schwerttreffer oder, besser noch, einen Pfeil. In der zweiten Phase müsst ihr seine Klone durchschauen und sehen, wo der echte Pyromagus steht, was man durch häufiges Drehen der Kamera hinbekommt. Hier helfen Pfeile sogar noch besser.

Nach dem Sieg geht es in den entriegelten Raum, im Korridor mit der Gibdo-Maske an den tanzenden Untoten vorbei und aufs Dach. Ihr seht das Loch, das ihr vorhin mit dem Schalter gerissen habt, aber lasst euch noch nicht hineinfallen. Lauft rechts auf die andere Dachhälfte und legt das mitgebrachte Pulverfass auf die brüchige Stelle. Tadaaa, Licht!

Lasst euch dann runterfallen in die Eingangshalle, die in ein weiches Licht getaucht ist. Wenn ihr die Untoten hier nur einmal kurz mit einem reflektierten Lichtstrahl streift, sind sie dahin und hinterlassen schön viele Rubine. Lenkt dann das Licht auf den Sonnenblock und ihr habt es geschafft.

Boss: Skelettkönig Igos du Ikana

Zuerst schickt er seine beiden Schergen vor. Mit dem Bogen müsst ihr so schnell wie möglich oben rechts die zerlumpten Vorhänge zerschießen. Feuerpfeil und das war's. Wenn Licht in den Raum einfällt, müssen wir die beiden Knochenkerle loswerden. Sie ganz normal mit dem Schwert zu besiegen ist möglich, aber sinnlos, da sie immer wieder aufstehen. Ihr müsst sie mit dem einfallenden Licht schwächen, indem ihr den Spiegelschild auf sie richtet, und dann erst draufschlagen. Erst dann lösen sie sich endgültig auf. (Oder ihr lenkt das Licht auf sie, wenn sie liegen; macht sich sogar noch besser.)

Der Skelettkönig selbst funktioniert ein wenig anders. Er teilt einfach nur aus. Man kann einige seiner Angriffe blocken, andere nicht. Versucht, am besten allen auszuweichen. Er kann auch seinen Kopf abnehmen und durch den Raum schicken, während sein Körper transparent wird und trotzdem weiterkämpft. Vorsicht auch bei seinem Atem.

Er hält eine ganze Menge aus, aber auch gegen ihn gibt es nur ein Mittel: Licht drauf, wenn er zu viel hat und am Boden liegt. Dann entscheidet ihr die Auseinandersetzung für euch und lernt im Anschloss von König Igos du Ikana die Elegie des leeren Herzens. Ihr könnt damit Abbilder von Link erstellen. Mitsamt der drei Hauptmasken macht das bis zu vier Klone. Im folgenden Tempel wird diese Technik eine der wichtigsten.

Weiter mit: Zelda: Majora's Mask 3DS: Felsenturm - Aufstieg zum Tempel

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Legend of Zelda: Majora's Mask 3DS - Komplettlösung

Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare