Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

The Old Republic: Begleiter sind wie 'virtuelle Freunde' - BioWare

Nicht einfach nur 'Haustiere'

Die KI-Begleiter sollen im gestern angekündigten BioWare-MMO Star Wars: The Old Republic eine wichtige Rolle einnehmen.

Und zwar so wichtig, dass sie Creative Designer James Ohlen eher als "virtuelle Freunde" anstatt als "Haustiere" bezeichnet.

"Wir möchten, dass die begleitenden Charaktere mehr sind als einfache Haustiere", sagt Ohlen. "Wir wollen sie zu virtuellen Freunden machen. Ihr sollt mit ihnen interagieren und Freundschaften schließen."

"Ihr werdet in der Lage sein, Eure Begleiter auf verschiedene Art und Weise zu individualisieren. Sie werden im Level aufsteigen und verschiedene Ausrüstungsgegenstände bekommen."

Erste Impressionen des MMOs haben wir in unserer Screenshot-Galerie zu Star Wars: The Old Republic für Euch.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare