Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

The Outer Worlds: Alles zu Obsidians Sci-Fi-Rollenspiel

Gute und schlechte Nachrichten.

Update vom 07. Februar 2020: Es gibt gute und schlechte Nachrichten in Bezug auf die Veröffentlichung von The Outer Worlds auf der Switch.

Wie Publisher Private Division auf Twitter mitteilt, verzögert sich der Release der Switch-Version, ein neuer Termin steht noch aus. Der Grund dafür ist das Coronavirus.

"Um das klarzustellen: Das Team bei Virtuos ist in Ordnung, aber ihr Büro bleibt in dieser Zeit geschlossen", heißt es. "Wir arbeiten mit dem Team an einem neuen Zeitplan für die Entwicklung und werden uns in Kürze erneut zum neuen Release-Termin äußern."

Indes gibt es auch eine Änderungen hinsichtlich der Handelsversion, denn wie der Publisher mitteilt, erscheint diese jetzt auf einer Cartridge und nicht als Download-Code in einer Box.

Hier findet ihr mehr Infos und News zu Rollenspielen sowie alle aktuellen Informationen zu Release-Terminen.


Originalmeldung vom 30. Januar 2020: Die Switch-Portierung von The Outer Worlds hat einen Release-Termin.

Obsidians Rollenspiel erscheint demnach am 6. März für Nintendos Konsole.

Für die Portierung war indes nicht Obsidian selbst verantwortlich, darum kümmerte sich das Studio Virtuos Games.

Bald auch auf der Switch erhältlich.

Hier bekommt ihr Guthaben für den eShop (Amazon.de). (Anzeige)


The Outer Worlds wird unter anderem als Handelsversion für die Switch veröffentlicht, wenngleich diese nicht mehr als einen Download-Code enthält. Darüber hinaus ist das Spiel für 59,99 Euro im eShop erhältlich.

Für dieses Jahr wurde im Dezember noch weiterer Story-DLC angekündigt.

Mehr zum Spiel erfahrt ihr indes in unserem The Outer Worlds Test.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare