Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

The Witcher 2 – Komplettlösung - Iorweth - Aedirn - Kriegsrat - Leben im Untergrund

Hauptstory, Nebenmissionen, Allgemeine Tipps

The Witcher 2 - Komplettlösung

Zweiter Akt - Mit Iorweth

1. Vorspiel zum Krieg: Aedirn

Wenn ihr euch zum Ende des ersten Akts auf die Seite von Iorweth geschlagen habt, übernehmt ihr im zweiten nun die Rolle von Stennis, Sohn des ermordeten Demawend und somit Thronfolger. Ihr lauft zusammen mit eurem Gefolge zu einem Treffen mit König Henselt, der euch ein Angebot unterbreitet. Folgt dem Dialog und es folgt der unausweichliche Kampf, indem ihr gegen Henselt oder seine Soldaten antreten müsst.

Das Gefecht wird nach einer kurzen Zeit unterbrochen und der Fluch des Schlachtfeldes wird gestartet. Ihr übernehmt jetzt wieder die Kontrolle über den Hexer und findet euch mitten im Schlachtfeld wieder, wo ihr auf die Gruppe von eben trefft und ihnen in dem Kampf gegen die untoten Soldaten helfen müsst. Zum Glück könnt ihr dazu einfach unter der Schutzblase bleiben, die sämtliche Monster abwehrt. Nur ab und zu bleibt das Gespann stehen und Feinde attackieren. Die Leute sind nicht sehr schwer und ihr könnt mit Quen sowie Yrden locker die Zeit überstehen.

Nach einiger Zeit könnt ihr den Nebel wieder auf der anderen Seite verlassen und weiter nach Vergen reisen. In der Stadt folgt ihr den Dialogen und erfahrt mehr über die Hintergrundgeschichte. Als nächstes steht die Ratssitzung an der Tagesordnung

2. Kriegsrat

Der Kriegsrat befindet sich im Norden von Vergen und ist nun der aktuelle Zielort. Es wird nun die weitere Abfolge der Ereignisse besprochen. Vor allem die Verteidigung der Stadt gegen König Henselt und seine Truppen sowie die Beseitigung des Nebels mit Hilfe von vier magischen Artefakten. Doch gerade als die Welt wieder in Ordnung erscheint, trinkt Saskia unwissentlich ein starkes Gift. Bevor ihr also die eben besprochenen Ziele erledigen könnt, müsst ihr nun die Zutaten für das Gegengift besorgen.

3. Leben im Untergrund

Eure erste Zutat, die ihr für das Gegengift besorgen müsst, ist eine gewissen Kraut, das von den Einheimischen nur Immortelle genannt wird. Im örtlichen Wirtshaus trefft ihr auf Cecil, der euch bestätigen kann, dass dieses Kraut nur in den Tiefen der Miene wächst. Er bietet euch allerdings seine Hilfe an. Also folgt der Markierung und trefft euch bei dem Eingang.

Auf dem Weg in die Tiefe lauft ihr an einigen Nekrophagen vorbei, die ihr zwar leicht besiegen könnt, nach ihrem Tod aber stark aufpassen müsst. Denn sie fangen an sich zu winden und explodieren einige von ihnen. Ein paar verschießen sogar ein Gift während dieser Aktion, dass euch wichtige Lebenspunkte nehmen kann und ein nervigen, grünen Rand auf dem Bildschirm erschafft.

Wenn ihr auf eine verschlossene Tür trefft, dir euch eigentlich weiter in die Mienen führt, müsst ihr nach rechts abbiegen und findet dort die Leiche eines Minenarbeiters, der den gesuchten Schlüssel bei sich trägt. Dieser Vorgang wiederholt sich auf eurer Reise noch zwei Mal, bevor ihr endlich gegen die Gralle am Ende kämpfen müsst. Benutzt hierzu am besten ein paar Bomben oder setzt Fallen mit Yrden auf den Boden, um das Biest kurzfristig einzufangen. Sammelt anschließend das Kraut vom Boden auf und kehrt zurück nach Vergen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu The Witcher 2: Assassins of Kings.

Über den Autor

Björn Balg Avatar

Björn Balg

Freier Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Kommentare