Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

The Witcher 2 – Komplettlösung - Feuerprobe - Zum Tempel

Hauptstory, Nebenmissionen, Allgemeine Tipps

The Witcher 2 - Komplettlösung

Prolog

4. Feuerprobe

Ihr erreicht nun den letzten Turm, in dem die Kinder des Königs versteckt sind. Doch sobald ihr den ersten Schritt nach der Sequenz wagt, greift ein riesiger Drache das Kampffeld an. Also lauft nach vorne und links oder rechts unter die sicheren Holzdecken, wo ihr euch gut vor den Flammen der Bestie schützen könnt.

Leider attackieren euch währenddessen weitere Truppen. Schützt euch vor dem Kampf auf jeden Fall mit Quen. Dieser Zauber absorbiert die Angriffe eurer Feinde bis zu einem gewissen Grad. Ansonsten solltet ihr trotzdem darauf achten, die Gruppen immer vor euch zu halten und die Ausweichrolle zu beherrschen.

Kämpft euch Stück für Stück näher zum Holztor und bleibt dabei die gesamte Zeit über unterhalb der Holzdecke, da ihr ansonsten schnell geröstet werdet, ohne euren Tod wirklich mitzubekommen. Nachdem ihr sämtliche Gegner beim Tor erledigt habt, folgt eine kurze Sequenz und ihr befindet euch direkt auf der klapprigen Holzbrücke, die durch den feurigen Angriff des Drachen nun kurz vor dem Zusammenbruch steht. Also sprintet ihr geradeaus zur anderen Seite, wo diese Aufgabe mit einem erneuten Wechsel zum Kerker endet.

5. Zum Tempel

Nach einer weiteren Unterhaltung seid ihr wieder zurück in der Vorgeschichte und steht vor einem großen Problem. Ein riesiges Holztor versperrt euch den Weg und der Schalter befindet sich im Inneren der Burg auf der anderen Seite. Also müsst ihr irgendwie einen anderen Weg hinein finden.

Sprecht kurz mit dem König und dreht euch um. Folgt dem Weg nach unten und folgt dem linken Pfad, der euch an einigen Soldaten und Bürgern vorbei führt. Helft euren Männern am Ende des Weges und versucht dann, hinten rechts durch den Pfad zu gehen. Leider wird diese versperrt und ihr müsst euch etwas anderes ausdenken. Kehrt daher zurück zum Platz, wo sich der Weg spaltet und folgt dieses Mal dem anderen zu einer Gruppe von Bewohnern, die von den Soldaten bewacht werden. Dagegen könnt ihr nichts machen, also geht links daneben weiter.

Bei der Leiche auf dem Boden tretet ihr in den Gang und wählt den Zauber Aard oder Igni, um die Holztür vor euch wegzublasen. Dahinter befindet sich nämlich einen Brunnen, den ihr betretet könnt. Tötet zuvor die drei Wichte, die euch den Weg versperrt haben und klettert anschließend die Leiter nach unten. Packt nun eure Silberklinge heraus, da sich die Monster hier unten damit leichter bezwingen lassen.

Kämpft euch durch den linearen Pfad und ihr könnt am Ende eine Leiter zurück an die Oberfläche nehmen. Achtet dazu einfach auf dem Pfeil oben rechts im Radar. Dieser führt euch zielgenau durch die Gänge, die sowieso recht linear ausgefallen sind. Draußen angekommen, folgt ihr dem Weg links an der Mauer vorbei über den Friedhof bis zum Eingang des Turms. Hier erwarten euch weitere Feinde. Auch hinter der ersten Tür stehen zwei weitere Feinde.

Für das Tor links benötigt ihr noch einen Schlüssel, den ihr bei einem der Gegner im Hof findet. Verlasst dazu den Raum auf der anderen Seite und kämpft vor der Tür mit den zahlreichen Feinden. Schützt euch sofort mit Quen und setzt mit Yrden Fallen auf den Boden, der einzelne Gegner kurze Zeit lähmt. Dadurch könnt ihr euch den anderen zuwenden. Es ist wichtig, dass ihr die Übersicht während eines solchen Kampfes behaltet und niemals eingekesselt werdet. Rollt dazu ständig nach hinten weg und attackiert einen der Mistkerle kurz, bevor ihr euch wieder zurück zieht. Eure magische Kraft läd sich nach einiger Zeit wieder auf. Also denkt daran, sie auch zu benutzen.

Habt ihr die Bande besiegt, untersucht ihr ihre Leichen und findet bei einem der Idioten den Schlüssel. Also kehrt zurück in den letzten Raum, öffnet rechts das Tor und betätigt den Schalter an der Wand, indem ihr fleißig auf die angezeigte Taste hämmert.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu The Witcher 2: Assassins of Kings.

Über den Autor

Björn Balg Avatar

Björn Balg

Freier Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Kommentare