Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

The Zachtronics Solitaire Collection im Test – Gönnt euren grauen Zellen dieses entspannte Kartenschieben!

Habt ihr Zeit für diese Zeitfresser?
Eurogamer.de - Empfehlenswert Badge
Sehr unterschiedliche Varianten des Solitaire-Prinzips werden hier stilvoll präsentiert und bringen den Kopf zum Rauchen.

Seid ihr mit Zachtronics vertraut? Das Studio hat ein paar der besten Puzzlespiele aller Zeiten veröffentlicht, in denen man nicht nur vorgegebene Lösungen sucht, sondern auf kreative Art eigene Lösungen erschafft. Mal muss man dafür eine fiktive Programmiersprache erlernen, mal Maschinen und Fließbänder zu effizienten Produktionsketten kombinieren – und zuletzt gab es in jedem Spiel auch immer die Möglichkeit, sich mit einer Solitaire-Variante einfach so nur die Zeit zu vertreiben.

Sie alle hat Zachtronics nun in der Solitaire Collection zusammengetragen, die seit September schon auf Steam erhältlich ist und seit gestern auch für iOS und Android. Die Apple-Variante findet ihr dabei im entsprechenden Store, die Android-Fassung müsst ihr über itch.io herunterladen und eigenhändig installieren. Das ist problemlos möglich, wenn ihr das Ausführen solcher Apps in den Optionen zulasst. Der Vorteil des itch-Deals: Ihr bezahlt zwar das Doppelte der iOS-Umsetzung, erhaltet dafür aber einen Steam-Key dazu.

Das schicke Cribbage Solitaire dürfte die einfachste Variante der Sammlung sein.

Das Schöne an diesen acht Wegen Solitaire zu spielen ist die Vielfalt, mit der sie das Prinzip repräsentieren. Immerhin gibt es da kein festes Regelwerk, sondern zahlreiche regionale und zu verschiedenen Zeiten entstandene Abwandlungen, weshalb man sich in jede der hier enthaltenen erst mal reindenken muss. Belohnt wird man dann mit mal mehr, mal weniger kniffligen Minispielen, die sich als erstaunlich mächtige Zeitfresser entpuppen.

Umso besser, dass sie nicht nur stilvoll präsentiert werden (immer gemäß dem Spiel, dem sie entstammen), sondern auch von einem Soundtrack begleitet werden, der gerade schwungvoll genug ist, dass man nicht einschläft, aber auch unauffällig genug, um das Knobeln nicht zu stören. Das fand ich schon immer ein gelungenes Detail.

Viel hat Zachtronics sonst ja nicht getan, um die Minispiele in dieser Sammlung zu konservieren. Man sieht sogar noch, wo in den Originalen übergeordnete Menüpunkte angebracht waren, die hier einfach nicht mehr aktiv sind. Auch wurde die ursprüngliche Steuerung per Maus eins zu eins auf die Bedienung per Touch übertragen, weshalb manche Menüflächen etwas klein geraten sind. Beim eigentlichen Knobeln funktioniert das alles einwandfrei. Ein natives Handyspiel ist die Solitaire Collection aber eben nicht.

In Sigmar's Garden geht es nicht um Karten, aber auch hier muss man das Spielfeld nach einem striktem Regelwerk leer bekommen.

Wer sich übrigens auskennt, hat vielleicht schon erkannt, dass es sich genau genommen nicht um acht bekannte Solitaire-Minispiele handelt, sondern um gerade mal sechs. Bei Sigmar’s Garden entfernt man statt Karten nämlich Steine nach einem von Zach Barth erdachten Prinzip, während Fortune’s Foundation eine brandneue Solitaire-Digitalisierung ist – und so ganz nebenbei nicht nur die anspruchsvollste, sondern auch die umfangreichste des Pakets. Nicht umsonst gibt es nur hier die Möglichkeit, den letzten Zug zurückzunehmen. Aber selbst damit habe ich noch keine einzige Partie zu Ende gebracht. Das dürfte mich also noch eine ganze Weile beschäftigen.

The Zachtronics Solitaire Collection - Fazit

Auf Steam hatte ich The Zachtronics Solitaire Collection noch nicht gekauft, weil ich bis auf Fortune’s Foundation alle darin enthalten Minispiele bereits kannte. Dann lohnt sich das kaum. Die Aussicht, diese edlen Solitaire-Varianten mal eben auf dem Handy zu spielen, sorgte gestern allerdings dafür, dass ich keine Sekunde lang mit dem Kauf der Android-Version gezögert habe. Es ist ein erfreulich abwechslungsreicher, angenehm kniffliger und eben auch sehr stilvoll aufbereiteter Zeitvertreib, den ich euch nicht nur als Fan des Zachtronics-Portfolios ans Herz legen will.

Pros und Contras

Pro:

  • sehr abwechslungsreiche Solitaire-Varianten
  • stilvolle Präsentation
  • Käufer der Android-Version erhalten Steam-Key

Contra:

  • Relativ kleine Touch-Menüs für Handynutzer

Entwickler: Zachtronics - Publisher: Zachtronics - Plattformen: PC, Android, iOS - Release: 6.09.2022 (Steam), 12.10.2022 (Android, iOS) - Genre: Puzzle - Preis (UVP): ca. 5€ (iOS), ca. 10€ (Android)

In unserer Test-Philosophie findest du mehr darüber, wie wir testen.

Über den Autor
Benjamin Schmädig Avatar

Benjamin Schmädig

Redakteur

Für ihn ist WipEout 2097 der Grund, aus dem es Videospiele gibt – aber auch Indiesachen, Shooter sowie fast alles, das mit Weltraum zu tun hat. Sucht gute Storys, knackige Herausforderungen und freut sich, wenn die grauen Zellen nicht unterfordert werden.

Kommentare