Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

THQ: Metro 2033 ein Erfolg

Geringe Kosten, hohe Qualität

Publisher THQ ist mit dem Erfolg des von 4A Games entwickelten und vor kurzem veröffentlichten Metro 2033 recht zufrieden.

THQ-Chef Brian Farrell sieht dabei auch die Kombination aus geringen Entwicklungskosten und dennoch hoher Qualität als Vorteil.

"Wir haben immer gesagt, dass wir sehr maßvolle Erwartungen an [Metro 2033] haben, hatten bei diesem hochqualitativen Titel aber auch sehr geringe Entwicklungskosten", sagt er.

"Für uns ist es ein sehr profitabler Titel. Mit diesem Modell möchten wir gerne weiterarbeiten, diese Art von Qualität erreichen und dennoch sehr geringe Entwicklungskosten haben, wodurch wir immer noch gutes Geld machen, auch wenn die Verkaufszahlen nur mäßig sind."

Farrell zufolge hat sich Metro 2033 auf dem PC besser verkauft. Zwei Drittel der abgesetzten Exemplare wanderten in Europa über die Ladentheke, der Rest in Nordamerika.

Mehr zum Spiel, das auf dem gleichnamigen Buch basiert, erfahrt ihr im Test zu Metro 2033.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare