Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Tom-Clancy-Studio Red Storm Entertainment: 38 nehmen ihren Hut

"Neuanordnung der Prioritäten"

Beim von Tom Clancy himself geründeten Studio Red Storm Entertainment in North Carolina mussten 38 Mitarbeiter ihren Schreibtisch räumen. Gegenüber Kotaku sprach Ubisoft von einer „Neuanordnung der Produktionsprioritäten“.

Allerdings sitzen die Angestellten wohl nicht zwangsläufig auf der Straße:

„Diese Team-Mitglieder haben die Möglichkeit, Positionen in anderen Ubisoft-Studios in Betracht zu ziehen“, wird ein Sprecher zitiert.

„Red Storm bleibt ein integraler Bestandteil von Ubisofts weltweitem Produktionsteam und wird sich weiterhin um die Mehrspieler-Komponente von Tom Clancy‘s Ghost Recon: Future Soldier kümmern.“

Die 38 abgebauten Stellen entsprechen mehr als einem Viertel des Personals. Das Studio besteht seit 1996.

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare