Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Trials Rising rollt im Februar 2019 an die Startlinie

Abgefahren.

Sollte eurem Leben ein neues Trials fehlen, so ändert Ubisoft diesen betrüblichen Zustand ab dem 12. Februar 2019. Dann nämlich erscheint Trials Rising, der neuste Teil der Hindernisparcours-mit-Motorrädern-und-Bestzeit-Suchtspirale-Reihe, für Switch, PS4, Xbox One und PC.

Wer das Glück hat, Zugang zur geschlossenen Beta zu ergattern, kann bereits vorher vom 13. bis zum 17. September an selbiger teilnehmen.

Außerdem nimmt Ubisoft ab sofort freudig eure Vorbestellungen entgegen. Ihr könnt zwischen der digitalen Standard- und Gold-Edition wählen. Letztere enthält neben dem Hauptspiel auch den Expansion-Pass, der wiederum zwei DLC-Pakete und weitere Inhalte verspricht.

Auch der obligatorische Vorbesteller-Bonus darf natürlich nicht fehlen. Im Falle von Trials Rising wären das die sogenannten Jungle-Rider- und Wild-West-Pakete. Diese beinhalten Gorilla- und Cowboy-Kostüme sowie je fünf Gegenstände für die Fahrer und einen Gegenstand für den zweirädrigen fahrbaren Untersatz.

Trials Rising scheucht in über 100 Strecken um die gesamte Welt. Ihr müsst nicht nur die üblichen halsbrecherischen Stunts überstehen, sondern dabei auch noch cool genug aussehen, um im Ansehen verschiedener Sponsoren zu steigen, um deren Gunst ihr buhlt.

Außerdem sollt ihr euch mit Freunden eine ewige Jagd nach der nächsten Bestzeit liefern. "Trials Rising hebt den Wettkampf auf ein neues Niveau, denn Spieler erhalten nun sofort eine Benachrichtigung, wenn ein Freund einen ihrer Rekorde geknackt hat. So können sie sich unmittelbar daranmachen, sich ihren Titel zurück zu ergattern", so Ubisoft in der Gamescom-Pressemitteilung.

Der aktuelle Trials-Teil entsteht erneut beim finnischen Studio Red Lynx, dem jedoch von Ubisoft Kiew und Ubisoft Odessa zugearbeitet wird.

Über den Autor
Gregor Thomanek Avatar

Gregor Thomanek

Freier Redakteur

Trinkt gern Kaffee und liebt Videospiele, im Idealfall beides auf einmal. Ist für alles zu haben, was aus Japan kommt. Hat nie Herr der Ringe gesehen und findet, das sollte auch so bleiben. Gründet irgendwann einen Ryan-Gosling-Fanclub. Hat seine Katze "Yoshi" genannt, bereut nichts. Konsolenkind.

Kommentare