Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Trine ab morgen im PlayStation Store

Was lange währt, bleibt hoffentlich gut

Mitte Juli zückte ich die 9/10 für die PC-Version des kooperativen Plattform-Knoblers Trine. Eine Note, die mir auch heute noch mehr als vernünftig erscheint - schließlich handelt es sich hierbei um eines der wenigen Spiele, dass ich nicht weglegen konnte, bis ich das allerletzte Geheimnis gefunden hatte.

Das Spiel erscheint nun endlich auch im PlayStation Store zum Preis von (vermutlich) 20 Euro. Ohne großes Trara wird der Titel schon morgen für PS3-Spieler erhältlich sein.

Wen das Versprechen von zauberhafter Grafik, einem klasse Physikmodell und generell einfach tadelloser Spielbarkeit nicht überzeugt, der wirft am besten noch einen Blick auf unseren Test zu Trine. Die Finnen von Frozentbyte haben hier wirklich ganze Arbeit geleistet.

Tags:

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare