Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Turning Point verspätet sich

Kommt erst 2008

Ursprünglich wollten Codemasters und Entwickler Call of Duty: Finest Hour-Entwickler Spark Unlimited schon im November 2007 den Geschichtsverlauf ändern. Stattdessen dauert es noch bis Anfang 2008, bevor die Nazis im virtuellen Amerika einmarschieren.

Der Grund für die Verspätung ist schlicht und einfach, dass man sich mehr Zeit für die Fertigstellung des Shooters nehmen will. Beschweren braucht man sich deswegen aber wirklich nicht, denn die restlichen Monate des Jahres sind sowieso bereits mit allerlei Spielen vollgestopft.

Mehr Infos zu Turning Point: Fall of Liberty entnehmt Ihr unserer Vorschau, bewegte Bilder gibts hingegen im brandneuen Trailer.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare