Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Ubisoft kauft Guitar-Hero-Live-Entwickler FreeStyle Games

Heißt nun Ubisoft Leamington.

Ubisoft übernimmt das Entwicklerstudio FreeStyle Games von Activision.

Zuletzt war das Team für Guitar Hero Live verantwortlich, davor kümmerte man sich um DJ Hero.

Nachdem Guitar Hero Live nicht wirklich durchstarten konnte, musste man einige Mitarbeiter entlassen und unterstützte andere Activision-Projekte, etwa Call of Duty Online.

Im Zuge der Übernahme wird das Studio in Ubisoft Leamington umbenannt und soll die Entwickler der Triple-A-Titel von Ubisoft unterstützen.

Activision versicherte unterdessen gegenüber Eurogamer, dass Guitar Hero Live beziehungsweise Guitar Hero TV weiterhin unterstützt wird.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare