Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Ubisoft Montreals Puel: Die Industrie muss auf die Filmemacher hören

Es gibt noch viel zu lernen

Nach Ansicht von Sébastien Puel, Producer bei Ubisoft Montreal, müssen Spieleentwickler mehr auf Filmemacher hören, wenn es um das Erzählen von Geschichten geht.

"Die Filmindustrie ist nun mehr als ein Jahrhundert alt, die Spieleindustrie kommt auf knapp 30 Jahre", so Puel, der bei Ubisoft an Assassin's Creed 2 und den Kurzfilmen zum Spiel arbeitet, im Gespräch mit Develop.

"Wenn es einen Bereich gibt, in dem wir noch einige Schritte machen müssen, dann ist es die Art und Weise, wie wir unsere Geschichten erzählen."

"Leute wie Spielberg, Cameron und Jackson können uns hier eine Menge beibringen, weil unsere Industrie noch nicht an dem Punkt angelangt ist, an dem sie sein sollte, was die Erzählung einer guten Story oder die Vermittlung von Emotionen betrifft."

Die Zusammenarbeit von Ubisoft und der Schwesterfirma Hybride bei der Produktion der AC2-Kurzfilme wirkt sich laut Puel indes positiv auf beide Unternehmen aus.

"Das Schöne an der Vermischung zweier verschiedener Universen wie dem Kino und Videospielen ist, dass durch das gemeinsame Austauschen des Know-Hows beide Bereiche wachsen und sich gegenseitig verbessern."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare