Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Ubisoft: Weihnachtsgeschäft ist 'brutal' für Einführung neuer Marken

Spiele haben Filme übertrumpft

Ubisofts Michael De Plater hat das ausgesprochen, was man sich in den letzten Jahren teilweise schon selbst denken konnte: Das Weihnachtsgeschäft ist ein "brutaler" Zeitraum für die Einführung neuer Marken.

"Es ist etwas schwierig, eine neue Marke zu Weihnachten an den Start zu bringen, wenn man Kopf an Kopf gegen die Blockbuster-Fortsetzungen antritt", sagt De Plater im Gespräch mit GamesIndustry. "Es ist aber interessant zu sehen, dass einige große Titel, zum Beispiel Heavy Rain, das Jahr 2010 anpeilen, um die Spieleflut an Weihnachten zu umgehen."

"Auch Ubisofts R.U.S.E. erscheint 2010. Selbst God of War 3 kommt 2010, so brutal ist das Ganze. Man hat Assassin's Creed 2, Modern Warfare 2, Mass Effect 2..."

"Für mich ist es ein Zeitraum voller riesiger Veränderungen. In den letzten vier Jahren haben Spiele meiner Meinung nach Filme als vornehmliche Blockbuster-Unterhaltung übertrumpft."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare