Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Umfrage: Knapp 70 Prozent der Japaner nicht an 3D-Fernsehern interessiert

3D-Brillen der Hauptgrund

Einer neuen Umfrage von Kakaku.com zufolge ziehen 31 Prozent der Japaner den Kauf eines 3D-Fernsehers in Betracht.

67 Prozent der 8.957 Befragten zeigten sich indes uninteressiert. Die Umfrage lief während der E3-Woche und fand ausschließlich online statt.

Als Hauptgrund für das mangelnde Interesse nannten 70 Prozent der Befragten die Notwendigkeit von 3D-Brillen, bei 57 Prozent war es der Preis und für 40 Prozent waren es die derzeit noch spärlich vorhandenen Inhalte.

Die Zahlen ähneln denen einer kürzlich durchgeführten CEA-Umfrage in den USA, wonach 27 Prozent der US-Spieler den Kauf eines 3D-Fernsehers in Betracht zogen.

Eine vor kurzem von Sony auf einem 3D-Presseevent angeführte Umfrage behauptete hingegen, dass 40 Prozent der Fernseher bis 2014 3D-fähig sein werden.

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare