Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Uncharted: David. O. Russell wird nicht Regisseur des geplanten Films

Keine Einigung erzielt

Rückschlag für die geplante Verfilmung von Naughty Dogs Uncharted: David O. Russell (Three Kings) wird nicht die Regie bei dem Streifen übernehmen.

Im Mai hatten wir berichtet, dass Russell einer der Regisseure war, die man für diesen Posten im Auge hatte.

Wie die LA Times schreibt, gab es in den letzten Wochen Gespräche zwischen Russell, dem Studio und den Produzenten darüber, Russell mit an Bord zu holen. Dabei konnte man sich allerdings nicht einigen.

Nun begibt man sich auf die Suche nach einem neuen Regisseur und könnte vielleicht auch zuvor schon einen oder zwei Stars für das Projekt verpflichten.

Die Chancen auf einen Kinostart im nächsten Jahr, worüber man bei Sony nachdachte, dürften damit jedenfalls bei Null stehen.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare