Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Valve erklärt Sperrungen importierter Orange Boxen

Nur für bestimmte Länder

Wer sich eine Orange Box für den PC importiert hat, erlebt mitunter eine äußerst unangenehme Überraschung.

Valve sperrt beispielsweise Exemplare des Spiels aus Thailand, weil diese auch nur in den dafür vorgesehenen Territorien angeboten und benutzt werden sollen.

Ein thailändischer Händler verkaufte etwa den Key der Verkaufsversion auch an Personen außerhalb des Landes. Da die Keys aber lediglich für die Nutzung in Thailand gedacht sind, sperrte Valve diese bei den Steam-Accounts von US-Spielern.

Aber auch später gab es noch das eine oder andere Problem, als betroffene Nutzer eine Orange Box nachträglich in den USA kauften und sie nicht spielen konnten. In diesem Falle sollte man sich mit dem Steam-Support und Verbindung setzen, damit der Key der thainländischen Version vom Account entfernt wird.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare