Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

WALL-E: Spiel zum Film

Für alle Systeme

Voraussichtlich am 2. Oktober startet in den Kinos der neue Pixar-Streifen WALL-E: Der Letzte räumt die Erde auf (Hier gehts zum Trailer). Publisher THQ hat heute dazu das passende Spiel angekündigt, das für Xbox 360, PS3, Wii, PS2, DS, PSP, PC, Mac und Handys erscheinen soll. Besitzer von Dreamcast, PSone und Nintendo 64 gehen leider leer aus.

WALL-E dreht sich um den gleichnamigen Roboter, der auf der Erde zusammen mit anderen Robotern sämtlichen Müll entsorgen soll, denn nach jahrhundertelanger Verschmutzung der Erde haben sich die Menschen auf den Weg zu anderen Planeten gemacht. Zurück ließ man die mechanischen Helfer zur Müllbeseitigung, doch WALL-E ist der Einzige, der nach einem Zwischenfall funktionstüchtig bleibt. Nach 700 Jahren taucht jedoch eine Roboterdame auf, um die Situation zu überprüfen, während WALL-E sich Hals über Kopf in sie verliebt.

Die Entwicklung des Spiels übernimmt THQs Entwicklerteam Heavy Iron Studios, die bereits Umsetzungen der Filme Die Unglaublichen oder SpongeBob Schwammkopf: Der Film produziert haben.

WALL-E bietet Euch insgesamt zehn verschiedene Welten mit Story, Charakteren und Schauplätzen des Films sowie auch einige neue Elemente an. Ebenfalls geplant ist ein Multiplayer-Modus.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare