Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Warum auf eine Switch Pro warten? Neues Dongle verspricht 4K-Auflösung

Ein neues Dongle möchte euch mit 4K-Auflösung auf der Nintendo Switch versorgen.

Nach wie vor gibt es keine Nintendo Switch Pro mit 4K-Auflösung, diesen Job möchte nun aber ein neues Dongle übernehmen.

Dabei handelt es sich um 4K Gamer Pro. Ihr steckt das Dongle zwischen Switch und Fernseher und es kümmert sich ums Upscaling.

Ab April auf Kickstarter

4K Gamer Pro ist der Nachfolger des 4K Gamer+, das 2021 in Asien veröffentlicht wurde. Es nimmt den 1080p-Output der Switch (und anderer Geräte) und skaliert ihn auf 4K hoch.

Der Hersteller verspricht dabei "20% mehr Schärfe, Farbgebung und Tiefenschärfe" bei der Nutzung des Dongle im Vergleich zum Vorgängermodell. "Monate voller Nachforschungen und Tests" hätten zu diesen drastischen Verbesserungen geführt.

So funktioniert 4K Gamer Pro.

Noch diesen Monat soll eine Kickstarter-Kampagne dazu starten, dem Hersteller zufolge sorgt das Dongle für ein Upscaling ohne Lag.

Vom Hersteller kommt dazu dieses Vergleichsvideo:

Es ist nicht das erste Gerät seiner Art. Neben dem 4K Gamer+ gibt es etwa ebenso den Marseille mClassic, der im Video auch zum Vergleich herangezogen wird.

Würdet ihr den Kauf eines solchen Geräts in Betracht ziehen? Und was haltet ihr von dem Vergleich im Video?

Letztlich bietet es euch ja nur eine höhere Auflösung und keine bessere Performance, wie das womöglich bei einer verbesserten Switch-Konsole der Fall wäre. Ob euch alleine das den Kauf eines Dongle wert ist, ist wiederum eine andere Frage.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare