Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Wii: RE4 in Japan geschnitten

Keine Kopfschüsse mehr

Die Vorfreude auf den Release der vielversprechenden Wii-Version von Resident Evil 4 könnte möglicherweise ein wenig getrübt werden. Das in Japan bereits erhältliche Spiel ist nämlich gleich an mehreren Stellen gekürzt worden. Gut möglich, dass Capcom die gleichen Änderungen mit in die deutsche Fassung übernimmt.

Aber was fehlt genau? Zuallererst schraubte man die Menge des Blutes gewaltig nach unten. Zudem dürft Ihr die Gegner nicht mehr so maltretieren wie noch in der US- oder EU-Version der Gamecube-Variante. Kopfschüsse töten nämlich keinen Gegner mehr, während sämtliche Gliedmaßen da verbleiben, wo sie normalerweise sein sollten.

In Deutschland erscheint die mit einer optimierten Auflösung, angepasster Steuerung und weiteren Extras ausgestattete Umsetzung am 29. Juni.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare