Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Wir drücken Kojima die Daumen, finden NFT immer noch blöd und wollen mehr reine PS5-Spiele!

Eine wilde Woche mit GTA 6, Bayonetta 3, RDR Online und Final Fantasy VII Rebirth

Hoch die Hände, Wochenende! Für den Newscast ist heute tatsächlich Freitag, der 13. Aber das empfinden wir als Glückstag, denn es handelt ja sich um die bereits dreizehnte Folge unserer kleinen Gesprächsrunde zu aktuellen Geschehnissen der Videospielwelt. Die Newslage war diese Woche breit gefächert, dafür voller großer Themen. Wir sprechen hier von Rockstar Games, Hideo Kojima, Final Fantasy, Kirby und dem langersehnten Release von Bayonetta 3. Na, wenn das mal keine beeindruckende Liste für den Sommer ist! Übrigens für alle, die es nicht mitbekommen haben sollten: Ja, das Datum zur Veröffentlichung vom dritten Bayonetta von PlatinumGames wurde diese Woche bekannt gegeben!

Fangen wir aber erstmal bei Rockstar Games an: Hier muss Red Dead Redemption in den Schatten von GTA treten. Das gilt sowohl für das Online Game, als auch für mögliche Remakes, Remaster oder Ports vom Western-Franchise. Warum wir das aber nicht nur total nachvollziehbar, sondern auch ein bisschen gut finden, das erfahrt ihr im obigen Video. Genauso wie den Grund für unsere Kirby-Euphorie! Denn ganz aus dem Nichts, kündigte Nintendo ein neues Kirby-Spiel an und das obwohl doch dieses Jahr sein erstes 3D-Abenteuer an den Start ging. Kirby's Dream Buffet soll bereits diesen Sommer erscheinen und aber deutlich kleiner werden, als Kirby und das vergessene Land.

Vielleicht waren wir aber auch nur so euphorisch, weil wir uns von der schrecklichen Tragödie rund um Japans ehemaligen Premierminister Shinzō Abe ablenken wollten. Es ist doch erschreckend, wie Medien plötzlich Hideo Kojima für den Täter halten können, weil sie Meme-Foren und echte Quellen nicht auseinander halten können - oder wollen. Zum Glück geht Kojima nun dagegen rechtlich vor. Rechtlich vorgehen kann man aber nicht gegen NFTs und das drückt die Laune dann doch ein wenig. Denn das Thema ist (leider) noch lange nicht vom Tisch. Alte Größen, wie Syndicate-Schöpfer Peter Molyneux oder Dead-Or-Alive-Erfinder Tomonobu Itagaki, gründen jetzt nämlich einfach selbst Studios, die Spiele rund um Krypto-Währungen entwickeln.

Warrior-Game-Itagaki
Och nö.

Dann gab es intern eine kleine Diskussion über Final Fantasy VII Rebirth und die Legitimation einer PS5-exklusiven Entwicklung, die wir euch nicht vorenthalten wollten. Wir haben uns gefragt, wann es in dieser Konsolengeneration eigentlich technisch mit Spielen vorangeht? Im Moment trauen sich ja nicht gerade viele Entwickler an PS5 oder Xbox Series X exklusiven Titeln. Aber es ist auch verständlich, wenn nicht genug Konsolen für alle da sind. Dafür bietet das Veröffentlichungsdatum zu Bayonetta 3 allen Grund zur Freude! Zudem wird das erste Spiel der Umbra-Hexe noch dieses Jahr physisch erhältlich sein.

Und nach dieser etwas traurigen Note, auf der der Newscast geendet hat, möchten wir euch zu positiven Gedanken anregen: Welches Spiel hat euch zuletzt so richtig gute Stimmung bereitet?

Über den Autor

Ana Kudinov Avatar

Ana Kudinov

Video Editor

Ana macht bei Eurogamer.de seit 2020 die Video-Redaktion. Sie streamt in ihrer Freizeit und spielt viel Strategie- und Indiespiele am PC - kann aber grundsätzlich mit jedem Genre und jeder Konsole etwas anfangen. Ana liebt es sich über Japan und Anime zu unterhalten und verbringt dementsprechend auch viel Zeit mit JRPGs und anderen Besonderheiten aus dem asiatischen Raum.

Kommentare