Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Wo ist die Gleichberechtigung? Dank Mod zeigt sich Assassin's Creed Valhallas Eivor nackt, aber nicht immer...

The internet is for...

  • Es ist das Internet - natürlich gibt es eine Nackt-Mod für die weibliche Eivor
  • Die Mod Braless konnte man zunächst nur den BH, nun die ganze Unterwäsche entfernen
  • Auch für Assassin's Creed Odyssey gab es so eine Mod

Jetzt ist es soweit für die unverwüstliche Zielgruppe, die darauf gewartet hat: Nicht einmal einen Monat nach Release ist die erste Nackt-Mod für Assassin's Creed Valhalla erschienen. Vielleicht nicht auf jedermanns Wunschzettel das oberste Feature, aber es war schon zu vermuten, dass es nicht mehr lange auf sich warten lassen würde. Das hier ist schließlich das Internet.

Bei dieser neuen Mod lassen sich BH und Unterhose der weiblichen Eivor-Version entfernen. Die erste Version lüftete bisher nur den BH, deshalb auch der Mod-Name Braless. Nexus-User jackthenet hat das anrüchige Werk nun aber aktualisiert und jetzt kann die weibliche Hauptfigur herumlaufen, wie die nordischen Götter sie schufen.

Liegt ja auch nahe, ungerüstet und unbekleidet im Schnee zu kämpfen, nachdem man sich die Mod auf Nexusmods (Quelle DSOGaming) holte. Nicht jugendfreie Inhalte müssen allerdings bei den eigenen Präferenzen aktiviert sein, um die Mod sehen zu können.

Die Nackt-Mods für Assassin's Creed Odyssey waren allerdings schon mal weiter: Dort konnte man sowohl Alexios als auch Kassandra ihrer Togas entledigen, auch wenn es bezeichnend ist, dass die erste Nackt-Mod ausgerechnet für das AC erschien, das mit einer weiblichen Hauptdarstellerin aufwartete.

Über den Autor
Judith Carl Avatar

Judith Carl

News-Redakteurin

Judith Carl ist Volontärin für News und Social Media bei Eurogamer.de. Judith hat Medienwissenschaften studiert. Sie streamt begeistert am liebsten Rollenspiele und Adventure Games auf Twitch. Ihre weiteren Leidenschaften sind LARP, Pen and Paper, und Trash-Filme.

Kommentare