Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

WoW Cataclysm: Pfad der Titanen gestrichen, ID-System flexibler

Und: Herunterstufbare Schlachtzüge

Wie Blizzard jüngst auf einem Hands-On-Event in Irvine, L.A., verlauten ließ, ist das für Cataclysm angekündigte Feature, "Pfad der Titanen", das in Kombination mit dem neuen sekundären Beruf Archäologie zu mehr Individualisierungsmöglichkeiten pro Klasse führen sollte, auf die ewig lange Liste der "Einfälle, die wir schlussendlich noch nicht realisieren" gerutscht.

"Mit der Einführung eines neuen Spielsystems bringt man mehr Komplexität in den Verlauf. Und eine Sache, die wir stets sicherstellen wollen, ist, dass die hervorgerufene Komplexität durch die Spieltiefe gerechtfertigt wird.", erörtert Tom Chilton, Lead Game Designer, während des Interviews mit Eurogamer.de. "In diesem Fall hatten wir allerdings nicht das Gefühl, dass wir genügend Spieltiefe damit generieren, sondern eigentlich nur Komplexität. Anstatt also etwas eher Halbfertiges zu implementieren, das die Spielerfahrung unnötig kompliziert, haben wir einige Aspekte des Features in unser Glyphen-System gesteckt." Das, wie Chilton bereitwillig zugab, im aktuellen Pre-Cataclysm-Status "nicht vollkommen ausgereizt beziehungsweise für Spieler interessant genug ist" und dementsprechend einer Überarbeitung bedurfte. Unter anderem durch den Einsatz einer neuen Glyphen-Variante, den "mittleren" Glyphen. Ganz vom Tisch sei der Pfad der Titanen aber nicht, gab Greg Street, Lead System Designer, in der Präsentation zum Besten. "Wir mögen die Idee mit dem Kult der Titanen und den Pfaden, die man wählen kann, und werden vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal darauf zurückkommen."

Weitere frische Fakten lieferten die Blizzard'schen Entwickler zum Thema Schlachtzüge. Wie bereits bekannt, offeriert Cataclysm 10-Mann- sowie 25-Mann-Raids, die pro Instanz auf die selbe ID (Instanzzuordnung) und den selben Loottable zugreifen. Neu ist hingegen, dass man einen bestehenden 25er-Raid auf bis zu drei 10er-Raids herunterstufen kann, sollte es am zweiten Raidtag zu Engpässen hinsichtlich verfügbarer Spieler kommen. Ein Aufwerten eines 10er-Schlachtzuges auf 25er-Status ist indes ausgeschlossen, da Spieler diesen Umstand zu ihren Gunsten ausnutzen könnten. Beispielsweise um einen Boss, der im 25er nicht ins Nirwana huschen wollte, kurz im 10er zu besiegen, zurückzuwechseln und dann mit voller Besetzung von dort aus weiter zu ziehen.

Darüber hinaus gestaltet sich das Instanzzuordnungs-System, bei dem zum jetzigen Zeitpunkt Spieler an ihre Gruppe und deren Fortschritt gebunden sind, mit der Erweiterung um einiges flexibler. Heißt: Habt ihr mit euren Mannen zum Beispiel alle Bosse bis Modermiene über den Jordan geschubst und der Raid löst sich auf, könnt ihr anschließend jedem Schlachtzug beitreten, der sich auf eurem Stand befindet.

Mehr Infos zu diesen Themen sowie tiefere Einblicke in das Gilden-System, PVP, die neuen und überarbeiteten Zonen, Archäologie sowie Worgen und Goblins erfahrt ihr heute nachmittag in unserer Vorschau zu WoW: Cataclysm und dem zugehörigen Interview.

Kommentare