Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Xbox 360: Kein Update im Frühjahr, schlechte Arcadespiele verschwinden

Um die Qualität zu gewährleisten

In diesem Frühjahr wird es kein Dashboard-Update für die Xbox 360 geben.

Dies bestätigte Xbox Live General Manager Marc Whitten jüngst im Gespräch mit Next-Gen.

Ebenso gab er an, dass Arcadespiele mit niedriger Durchschnittsbewertung und geringem Verkaufserfolg vom Xbox Live Marktplatz entfernt werden sollen.

"Wir werden ältere und enttäuschende Titel aus der Liste nehmen, um uns mit dem Service auf eine Gruppe von hochqualitativen Spielen zu fokussieren", so Whitten.

Entsprechende Spiele müssen mindestens sechs Monate alt sein und eine niedrigere Durchschnittsbewertung als 65 Punkte haben, bevor sie dafür in Frage kommen. Ebenfalls nötig ist eine Umwandlungsrate von unter sechs Prozent. Dies bedeutet, dass weniger als sechs Prozent aller Leute, die sich die Demo runtergeladen haben, auch das Spiel gekauft haben.

"Drei Monate vor der Streichung eines Titels werden wir dies bekannt geben", sagt Whitten.

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare