Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Xbox Live: Microsoft sperrt mehr Konsolen

Angeblich bis zu 600.000 Stück

Microsoft hat nach eigenen Angaben "eine geringe Prozentzahl" an Konsolen von Xbox Live gesperrt.

In der letzten Woche warnte man vor eben jenen Sperrungen von Nutzern, die ihre Konsole modifiziert haben, um illegale Versionen spielen zu können.

Konkrete Zahlen nannte Microsoft nicht, in einigen Berichten ist allerdings die Rede von knapp 600.000 gesperrten Accounts.

"Wir haben Schritte gegen eine geringe Prozentzahl an Konsolen unternommen, die modifiziert wurden, um kopierte Discs abzuspielen", so Microsoft gegenüber GamesIndustry.

"Entsprechend unserer Verpflichtung zur Bekämpfung der Piraterie und der Gewährleistung eines sicheren Spielablaufs für die mehr als 20 Millionen Mitglieder der Xbox-Live-Community sperren wir diese modifizierten Konsolen von Xbox Live."

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare