Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Zehn Tage nach Start: OnLive-Betreiber Steve Perlman zeigt sich zufrieden

LEGO Harry Potter kommt

Bei OnLive freut man sich derzeit über einen, nach eigenen Angaben, gelungenen Start des Cloud-Gaming-Dienstes in den USA. Dies bloggte der CEO des Unternehmens, Steve Perlman, am zehnten Tag seit dem Beginn des Betriebes.

Die „Jungfernfahrt“ des Dienstes sei „mit Vollgas“ verlaufen. Man habe „weit mehr“ User beschäftigt als erwartet. Einige Ecken und Kanten gesteht er zwar ein, im Großen und Ganzen sei der Dienst aber „24/7“ gelaufen. Die Bugs, die dabei zu Tage getreten seien, behebe man derzeit.

Gleichzeitig kündigt OnLive an, dass LEGO Harry Potter - Die Jahre 1 - 4 zum OnLive-Portfolio hinzuzufügen und knüpft den Titel an einen Wettbewerb: Der erste User, der das Spiel per OnLive durchspielt, erhält ein iPad, die nächsten fünf einen iPod Touch.

OnLive ist ein Cloud-Gaming-Dienst, der aktuelle Spiele über das Internet auf die Mattscheiben bringt - ohne, dass eine Konsole oder ein Spiele-PC vonnöten wäre.

Tags:

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare