Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Zelda: Breath of the Wild: Die achte Kriegerin, Das vergessene Schwert, Schatz der Gerudo, Suche nach Baretta

Zelda: Breath of the Wild - Komplettlösung: In Gerudo-Stadt kann Link vielen Leuten helfen und sich sogar den Donnerhelm verdienen.

Die achte Kriegerin

Ort: Gerudo-Stadt. Außerhalb läuft ein kichernder Kerl namens Tuska immer um die Stadtmauer herum. Sieht fast so aus, als suche er einen Eingang, aber als Mann ist er in Gerudo-Stadt nicht willkommen. Sprecht mit ihm, wenn ihr ihn unterwegs trefft und Damenkleidung tragt.

Fangt ihn ab, während er die Stadt umkreist.

Aufgabe: Er bietet Link seine Sandstiefel an, wenn dieser in der Lage ist, die achte Gerudo-Kriegerin zu finden und ein Bild von ihr zu schießen, auf dem der gesamte Oberkörper zu sehen ist. Der Legende nach gibt es nur sieben von ihnen, aber Tuska hat es auf die achte abgesehen. Sie wird, so heißt es, von den Bewohnern der Gerudo-Hochebene verehrt. Dort nennt man sie die "rot-braune Riesin".

Hier der Weg, den ihr nehmen könnt. Sehr beschwerlich. Ihr braucht zwingend Kleidung und Tränke gegen die niedrigen Temperaturen, die auf der Gerudo-Hochebene herrschen.

Tuska leiht euch die Schneestiefel für die Hochebene. Der Weg dorthin, so viel sei vorab verraten, ist sehr beschwerlich. Die Gerudo-Hochebene befindet sich ganz weit nördlich der Stadt, im Gebiet darüber (wo es den Gerudo-Turm zu entdecken gibt). Ihr müsst sehr viel klettern und die Temperaturen sind eisig. Winterwams und Schneestiefel reichen nicht aus. Ihr braucht zusätzlich Verpflegung, die euch warm hält.

Der Weg ins Hochland ist lang und beschwerlich. Bereitet euch vor mit winterfester Kleidung und Mahlzeiten gegen die Kälte (nicht mit dem Chili sparen).

Kocht vorher ein paar scharfe Gerichte und geizt nicht mit dem Chili (den gibt es in der Gerudo-Umgebung recht häufig an Sträuchern). Haut mehrere Schoten in den Topf, damit der Schutz gegen Kälte länger hält. Insgesamt eine Viertelstunde oder länger sollten schon drin sein, denn das Hochland ist sehr weitläufig.

Schaut euch auf der Karte die Gerudo-Hochebene an. Westlich davon ist der Kima-Kosasa-Schrein. Zoomt ihr weiter hinein, erkennt ihr den Gerudo-Gipfel. Von diesem aus nordwestlich steht die Statue der 8. Kriegerin (die auch auf der Karte verzeichnet wird) in einer eisigen Schlucht, die ins Hema-Hochland führt.

Ein Foto aus dieser Position sollte reichen.

Habt ihr sie gefunden, dann stellt euch so hin, dass ihr ein Foto machen könnt, auf dem der komplette Oberkörper abgebildet ist (erkennt man anhand des roten Ausrufezeichens, wenn man die Kamera auf die Statue richtet). Mit dem Bild geht es zurück zu Tuska, der sich sehr angetan zeigt.

Belohnung: Sandstiefel (schnelleres Bewegen auf Sand)


Das vergessene Schwert

Ort: Gerudo-Stadt. Nach Abschluss der Aufgabe "Die achte Kriegerin" sitzt Tuska neben dem Eingang der Stadt unter dem hölzernen Unterstand mit den Sandrobben daneben. Sprecht ihn noch einmal in Frauenkleidung an.

Aufgabe: Ihm ist aufgefallen, dass die Statue der achten Kriegerin kein Schwert in den Händen hält, was merkwürdig ist, da alle anderen eins haben. Link erklärt sich bereit, das entsprechende Schwert zu suchen und zu finden. Mehr Informationen als "irgendwo auf der Gerudo-Hochebene" bekommt ihr nicht für diesen Auftrag.

Hier der Weg zum Schwert.

Ihr müsst ganz nach oben zum Gerudo-Gipfel gelangen: Dies ist der höchste Punkt der Hochebene. Nehmt also denselben Weg wie zur Statue der Kriegerin (oder reist schnell zum Kima-Kosasa-Schrein) und macht euch daran, den Gipfel zu erklimmen. Wieder braucht ihr Tränke gegen die Kälte. Es empfiehlt sich, an der Südwestseite zum Gipfel zu steigen, da es hier einen bequemen Hang gibt.

Oben müsst ihr vorsichtig sein, da hier ein weißer Leune sein Revier aufgeschlagen hat, genau im Umkreis des riesigen Schwertes. Meidet ihn und macht dann ein Foto vom Schwert, das an dem auffälligen Felsen lehnt. Tuska wird Augen machen. Auch wenn man den armen Kerl schroff abblitzen lassen muss.

Belohnung: Schneestiefel


Der Schatz der Gerudo

Ort: Gerudo-Stadt, im Thronsaal von Riju. Seht euch hier den Donnerhelm links neben dem Thron an und die Aufgabe startet.

Aufgabe: Ihr sollt "Glück und Frieden in die ganze Stadt bringen". An dem Punkt werden zwei neue Aufträge verfügbar: "Der Umweltsünder" und "Die Suche nach Baretta".

Ein schönes Stück mit komplettem Blitzschutz. Verdient es euch, indem ihr den Leuten in der Stadt helft.

Zusätzlich zu diesen beiden Missionen müsst ihr auch "Das Moldora-Herz" und "Edle Steine" beendet haben. Sprecht im Anschluss noch einmal mit Riju und schließt den Job des Glücklichmachens ab.

Belohnung: Donnerhelm (reduziert Blitzschaden auf null)


Die Suche nach Baretta

Ort: Gerudo-Stadt. Nach Annehmen der Nebenmission "Der Schatz der Gerudo" und nachdem der Vah-Naboris-Dungeon erledigt ist, sprecht ihr mit Trainerin Lanja auf dem Übungsplatz der Gerudo-Truppen.

Baretta hat sich mal wieder davongemacht.

Aufgabe: Baretta, man kennt sie noch aus dem Versteck der Yiga, ist wieder mal verschwunden. Sie wollte ein "Riesenfossil" im Südwesten untersuchen. Klingt spannend. Das Problem an der Sache ist die unglaubliche Hitze. Ihr braucht wenigstens Hitzeschutz Stufe 2, um dort zu überleben.

Obendrein wüten in der Gegend heftige Sandstürme, die euch die Sicht rauben und die Karte mitunter unbrauchbar machen. Kauft vor dem Aufbrechen auf dem Marktplatz noch eine Maxi-Durian-Frucht, denn ohne sie könnt ihr Baretta nicht retten.

Macht sich besser mit einer Sandrobbe. Hitzeschutz Stufe 2 nicht vergessen, wenn ihr tagsüber geht.

Ihr müsst in den äußersten Südwesten der kompletten Spielwelt, zu dem Punkt, der als Exil der Drachen gekennzeichnet ist. Knapp darunter findet ihr ein riesiges Skelett (Gerudo-Riesenfossil), unter dem ihr auch den Hawa-Kai-Schrein sowie die die Feenquelle von Tera, der Großen Fee der Erde, entdeckt.


Weiter mit: Nebenaufträge Gerudo-Wüste: Geheimniskrämerei, Moldora-Herz, Umweltsünder, Edle Steine

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Zelda: Breath of the Wild - Komplettlösung


Baretta ist direkt vor dem Maul des Riesenfossils zusammengebrochen. Reicht ihr die Maxi-Durian-Frucht und sie kommt zu neuen Kräften. Damit wäre dieses Kapitel auch abgeschlossen. Erstattet Trainerin Lanja auf dem Übungsplatz Bericht.

Belohnung: 100 Rubine

Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare