Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Zelda: Breath of the Wild - Das Leibgericht, Riesiger Reisegefährte, Die Banditen der Prärie

Zelda: Breath of the Wild - Komplettlösung: Weiter geht es mit den Aufgaben, die in der Region Phirone und beim Turm des Sees auf Link warten.

In der Region Phirone gibt es noch mehr Nebenquests, die ihr lösen könnt. Außerdem findet ihr bei Turm des Sees noch ein paar Aufgaben.

Springe zu:


Das Leibgericht

Ort: In Angelstedt, hier könnt ihr Kiana, die Frau von Sebasto, bei Tage vor ihrem Haus antreffen. Unterhaltet euch mit der Dame.

Aufgabe: Ihr Kind Kinov möchte gern Paella zum Abendessen auf den Teller bekommen. Natürlich, wie sollte es anders sein, fehlen wichtige Zutaten für dieses Gericht: Ziegenbutter und Maxi-Muscheln.

Eine Muschel findet ihr in Angelstedt am Strand, in der Nähe des Steges, der zu Händlerin Mubs und ihrem Kahn führt.

Ziegenbutter könnt ihr im Zutatenladen von Kakariko oder im Orni-Dorf in Tabanta kaufen (kostet hier wie dort zwölf Rubine). Liefert den Einkauf bei Kiana ab und sie kann sich ans Kochen machen.

Belohnung: 50 Rubine + eine Portion Paella


Riesiger Reisegefährte

Ort: Südwestlich vom Turm des Sees ist der Nesuppo-Wald und das Reiterschützen-Übungslager. Sprecht hier mit Straia, der zusammen mit Jini sein Lager hier aufgeschlagen hat. Er gibt euch diesen Auftrag.

Aufgabe: Er ist interessiert an "riesigen Pferden", die es in der Gegend geben soll. Außerdem wimmelt es von Monstern, was die Untersuchungen der hiesigen Reittiere unnötig verlangsamt. Link soll also losziehen und eines der riesigen Pferde fangen. Fündig werden sollt ihr im Taobab-Grasland nordwestlich eurer derzeitigen Position.

Das Spiel ist sogar so freundlich, euch eine Missionsmarkierung auf der Karte zu spendieren. Ihr könnt die paar Minuten laufen oder, einfacher, vom Wa-Modai-Schrein auf dem Vergessenen Plateau aus nach Südwesten schweben. In einer Art Canyon stoßt ihr auf mehrere Wildpferde, darunter auch ein deutlich stämmigeres, dickeres. Was für ein prächtiges Schlachtross.

Das Biest ist nicht leicht zu zähmen, aber es lohnt sich.

Es hat dunkelgraues/schwarzes Fell und eine orangene Mähne, sehr gut zu erkennen. Stellt Ausdauertränke her, denn es wird sich beim Zähmen sehr lange wehren. Es verbraucht mehr als vier Ausdauerleisten, bevor es die Annäherungsversuche und das Tätscheln mit der L-Taste nicht mehr unterbindet. Habt ihr es euch zu eigen gemacht, reitet ihr Richtung Süden/Südosten zurück zum Reiterschützen-Übungslager.

Dabei geht es auch vorbei an einem Leunen, aber man kann hier einfach beschleunigen und an ihm vorbeireiten. Bei Straia, wo die Mission begann, schließt ihr sie auch wieder ab, indem ihr ihm das riesige Tier vorführt.

Belohnung: 100 Rubine (außerdem könnt ihr das Pferd behalten und registrieren lassen. Sehr zu empfehlen. Es bleibt die ganze Zeit in einem schnelleren Galopp und kann nicht angetrieben werden, bremst euch aber auch nicht aus, wenn ihr es versucht. Ein schönes Schlachtschiff, das man behalten sollte)


Die Banditen der Prärie

Ort: Stall der Hochebene auf dem Reiseweg südöstlich vom Turm des Sees, direkt bei der Arafler-Ebene und beim Haraja-See. Perosa kümmert sich hier um die Wildpferde und hat ein Anliegen, um das sich Link kümmern soll.

Aufgabe: Der Frieden hier gerät in arge Schräglage, seit die Banditen aufgekreuzt sind, die berittenen Bokblins auf der Wiese nebenan. Man kann sie schon von weitem herumhampeln sehen. Das Einfachste wäre wohl, sie mit dem Bogen von ihren Pferden zu schießen.

Nuja, richtige Banditen sehen anders aus, aber die hier können einem auch ganz schön auf die Nerven gehen.

Ihr könnt auch hinterherreiten und mit einer Nahkampfwaffe schlagen, am besten vielleicht mit einer Lanze, die eher nach vorn gerichtet wird, und dann mit eurem Pferd über ihren Körper trampeln, wenn sie am Boden liegen. Erstattet dann Perosa Bericht.

Belohnung: Fitkarotte


Weiter mit: Nebenaufgaben Ebenen von Hyrule

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Zelda: Breath of the Wild - Komplettlösung


Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare

More On The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Neueste Artikel