Wonderbook: Book of Spells

Wonderbook: Das Buch der Zaubersprüche - Test

Wonderbook: Das Buch der Zaubersprüche - Test

Ein Anfang, der die Möglichkeiten andeutet. Aber von Rowling hätte man mehr erwartet.

Man muss es Sony lassen, von Zeit zu Zeit probieren sie einfach mal wirklich neue Sachen und manchmal bleibt auch was hängen. Ob Wonderbook einer dieser Fälle ist, kann nur die Zukunft zeigen. Der Auftakt das "Buch der Zaubersprüche" zeigt nämlich in erster Linie, dass das Konzept technisch funktionieren kann und dass da wirklich ein Funke Magie drinstecken könnte. Vielleicht.

Erst mal sieht das Buch, das ihr in der großen Packung findet, gar nicht so wundersam aus. Mehr wie ein Baby-Bilderbuch für Dadaismus-orientierte Eltern, die ihre Kleinen früh zur Kunst bringen wollen. Aber keine Sorge, ihr sollt das 12 Seiten dünne Werk nicht lesen, das ist die Aufgabe der PS3 und der Kamera, die ihr dafür unbedingt braucht. Weiterhin ist ein Move-Zauberstab unerlässlich, dafür können Pad und Navigation Controller in der Schublade bleiben.

Ein Buch aufzuschlagen, will gelernt sein.

Weiterlesen...