Desktop Dungeons

Zwischen Rogue-Chaos und Märchenlandaufbau steckt hier ein brillantes 8-Bit-Abenteuer mit einem enormen Suchtfaktor.

Desktop Dungeons - Test

EmpfehlenswertDesktop Dungeons - Test

Ein Indie-RPG mit taktischem Tiefgang, für dessen 8-Bit-Schick ich Anno '95 getötet hätte.

Auch wenn die Herren keine Ahnung davon haben: Es gibt in Südafrika drei Indie-Entwickler, die unseren Lesern Jahsoldier und Heavy_Rain ein dickes 'Dankeschön' schulden.

Ich muss zugeben: Ohne Jahsoldiers Hinweis neulich im Kommentarbereich hätte ich QCF Designs 'Desktop Dungeons' verpennt - was eine Affenschande gewesen wäre. Jahsoldier wiederum war durch ein Posting von Heavy_Rain auf dieses Kleinod aufmerksam geworden. "Seitdem lässt es mich nicht los", so der Kommentar. Besten Dank - geht mir genauso. Da liegt ein Testbericht natürlich auf der Hand.

Desktop Dungeons wird als RPG oder Dungeoncrawler vermarktet, oft fällt auch das Stichwort "Rogue-like" (gibt's nen langen Artikel in der Wikipedia dazu). Ich würde noch Rundenstrategie, Brettspiel und Puzzle in den Ring werfen. Alles ein bisschen mit drin. Entwickelt wurde das Spiel von Danny Day, Rodain Joubert und Marc Luck, die für die Alpha-Fassung von Desktop Dungeons seit 2010 einige Preise eingeheimst haben.

Weiterlesen...