Bericht: Bethesda wollte Human Head kaufen, diese lehnten aber ab

Mehrere Quellen erheben schwere Vorwürfe gegen den Publisher.

Update 2 (06.06.2013): Neue Angaben im Hinblick auf die Situation rund um Prey 2 werfen kein gutes Licht auf Publisher Bethesda.

Wie IGN unter Berufung auf mehrere anonyme Quellen berichtet, habe Bethesda das Entwicklerstudio Human Head durch einen Vertrag, der es ihnen nicht erlaubte, andere Projekte zu entwickeln, gewissermaßen in eine Ecke gedrängt. Zugleich sei man mit den Fortschritten des Studios nie wirklich zufrieden gewiesen.

Als Human Head schließlich das Geld ausging, hat Bethesda dann den Quellen zufolge versucht, das Studio zu übernehmen.

“Es war eines der wenigen Studios, das mit der id-Technologie arbeiten und sie verbessern konnte. Sie wollten uns zu einem netten Preis haben“, sagt eine Quelle.

Human Head war daran allerdings nicht interessiert. Im Gegenteil: Bethesdas Vorgehen hatte die Entwickler eher abgeschreckt und daher hörte man einfach auf, am Spiel zu arbeiten. Außerdem schickte man Bethesda regelmäßig Angebote, die man selbst als vernünftig erachtete. Eine Antwort habe man nie erhalten.

Schlussendlich lief der Vertrag zwischen beiden Unternehmen aus und nun arbeiten Berichten zufolge die Arkane Studios an Prey 2.

Human Head selbst ist unterdessen wohl mit der Entwicklung eines neuen Open-World-Titels beschäftigt, wie das LinkedIn-Profil eines Mitarbeiters verrät.

Update (03.06.2013): Nach den Gerüchten bezüglich einer Übernahme der Entwicklung von Prey 2 durch die Arkane Studios hat sich mit Jason Blair ein früherer Mitarbeiter der Human Head Studios via Twitter zu Wort gemeldet.

Immer wieder aufgetauchte Behauptungen, wonach Prey 2 nie mehr als „einfach nur eine Demo“ gewesen sei, bezeichnet er als „Lüge“.

Die Gerüchte von letzter Woche hatte Bethesda nicht kommentiert und das letzte offizielle Statement des Publishers zu Prey 2 stammt immer noch vom April 2012.

"Die Entwicklung von Prey 2 wurde nicht eingestellt, aber das Spiel wird nicht wie ursprünglich geplant 2012 erscheinen", hieß es. "Der Grund für die Verzögerung ist der unzufriedenstellende Entwicklungsfortschritt im vergangenen Jahr, sodass das Spiel im jetzigen Zustand nicht unseren Qualitätsanforderungen entspricht. Prey 2 hat hohe Erwartungen geweckt und wir bedauern es sehr, dass wir unsere Fans zum jetzigen Zeitpunkt enttäuschen müssen."

"Wir haben noch einmal viel in die Spielentwicklung investiert, um den Fans am Ende das Spielerlebnis bieten zu können, dass sie sich erhoffen. Wir haben uns dazu entschlossen, nur die Spitzentitel zu veröffentlichen, die Fans zurecht erwarten, und sind nicht bereit, unsere Qualitätsansprüche zu senken, nur um den ursprünglichen Veröffentlichungstermin einhalten zu können."

Blair war zuvor Narrative Designer und Autor für Prey 2, nun arbeitet er bei Volition an Saints Row 4.

“Dieses Prey 2/Arkane-Gerücht verleiht einer Menge alter Lügen neues Leben“, schrieb er. „Ich habe im Hinblick auf all das bisher geschwiegen, aber das kann ich nicht mehr.“

“Ich war während der letzten sechs Monate, in denen es bei Human Head in Entwicklung war, ein Narrative Designer/Autor für Prey 2. Es war sehr viel mehr als eine Demo.“

“Prey 2 war ein komplettes Spiel. Und ein wahnsinnig unterhaltsames“, fügt er hinzu. „Das Team war klein, aber das wäre einem niemals aufgefallen. Was mit Prey 2 passiert ist, war zumindest aus meiner Perspektive gesehen einfach politisch. Und kleinlich. Und womöglich justiziabel. Human Head hatte ein großartiges Spiel.“

Die seltsamsten, dämlichsten und schlechtesten (und meist alles auf einmal) Simulatoren Ufo, U-Bahn, Sex, Chirurgie und sogar Simulatoren. Die seltsamsten, dämlichsten und schlechtesten (und meist alles auf einmal) Simulatoren

“Es brach mir das Herz, als Prey 2 in dieses Loch fiel. Human Head hatte es verdient, dass dieses Spiel veröffentlicht wird. Ehrlich, sie brauchten es. Ich betrauere, dass Prey 2 nicht zu Human Head gehören wird. Und dass meine Freunde für das, was sie erreicht haben, keine angemessene Anerkennung bekommen werden.“

“Stattdessen werden immer wieder die gleichen Kommentare wie 'Prey 2 war niemals ein Spiel' oder 'es war einfach nur eine Demo' umhergeworfen. Das ist beschämend. Und völlig falsch.“

Originalmeldung: Entwickler Arkane Studios soll sich neuen Berichten zufolge nun um die Entwicklung von Prey 2 kümmern, das demnach für eine Veröffentlichung im Jahr 2016 geplant ist.

Wie Kotaku berichtet, kümmert sich Arkanes Studio in Austin darum, nachdem man im Zuge der Trennung vom ursprüngliche Entwicklers Human Head keinen externen Partner für das Spiel finden konnte.

Die Prey-Fanseite Alien Noire meldet unterdessen, dass Arkane Austin das Projekt von Grund auf neu entwickelt und dafür die Engine von Dishonored verwendet. Außerdem seien nicht alle Mitarbeiter glücklich damit. Nach Angaben von Kotaku soll das Team das Spiel wie ein weiteres System Shock behandeln.

Beide Seiten geben außerdem an, dass Obsidian zu einem nicht näher bestimmten Zeitpunkt an Prey 2 gearbeitet hat. Außerdem habe Rebellion das Projekt abgelehnt, gegenüber Eurogamer dementierte man dies allerdings.

„Wir haben die Entwicklung von Prey 2 weder angeboten bekommen noch abgelehnt", heißt es.

Neben Arkanes Studio in Texas hat man auch einen Hauptsitz in Lyon. Es wird vermutet, dass man in Frankreich an einer Fortsetzung von Dishonored arbeitet.

Bethesda selbst wollte die „Gerüchte und Spekulationen" nicht kommentieren.

Prey 2 - Trailer

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!