Eurogamer.de

Borderlands: The Secret Armory of General Knoxx

Gratulation, Gearbox!

Guter Download-Content ist rar und selten. Selbst Top-Teams wie BioWare oder Bethesda lieferten zu ihren Blockbustern wie Mass Effect und Fallout 3 neben einigen brauchbaren Zusatzinhalten auch echten Mist ab. Traurig, wenn man sich überlegt, welches Potential in dieser Form der Weiterentwicklung steckt. Ein Potential, das Gearbox bei Borderlands bisher hervorragend abrufen konnte. Insbesondere der erste DLC, The Zombie Island of Dr. Ned, begeisterte mit einer stimmungsvollen Umgebung, abgefahrenen Gegnern und ein paar echten Lachern. Mad Moxxi's Underdome Riot konnte dagegen nicht ganz so überzeugen, fügte dem Spiel aber mit der Arena ein neues spielerisches Element hinzu, das für Hardcore-Teams eine echte Herausforderung parat hält.

Mit Secret Armory of General Knoxx liefern die Macher von Gearbox aber ihr Meisterstück ab. Für gerade mal zehn Euro bekommt ihr sechs bis acht Stunden erstklassiges Gameplay, eine dicke Portion Humor und vor allem ein paar echte Verbesserungen serviert. Zuallererst wurde die Levelgrenze auf 61 erhöht. Hardcore-Fans können also endlich ihren Lieblingscharakter ausmotten und sich durch das Add-On kämpfen. Zweitens gibt es gleich drei neue Fahrzeuge, die sich erfreulich anders spielen und die zum Teil sehr langen Ausfahrten etwas relativieren. Und zu guter Letzt fallen euch endlich wieder lohnenswerte Items in die Hände, die kräftig an der Motivationsschraube drehen.

Storytechnisch zieht ihr gegen die Atlas Corporation in den Krieg. Deren militärischer Arm, Crimson Lance, hat euch schon im Hauptspiel das Leben schwer gemacht. Nun sorgt ein neuer General für Unruhe, der droht, ein gewaltiges Waffenarsenal in seine Hände zu bekommen und gegen Pandora einzusetzen. Per Schnellreisesystem landet ihr an der T-Bone-Junction, einer gewaltigen Highway-Kreuzung über den Wüsten Pandoras. Von dort aus startet ihr euren Feldzug und trefft dabei auf ein paar altbekannte Gesichter. Speziell das Comeback von Mad Moxxi ist eine echte Überraschung. Die Veranstalterin des Underdome Riot tritt hier als Questgeberin auf und erfreut euch mit saftigen Sprüchen. Schade: Ihr könnt ihre Spielhölle zwar betreten, aber eine direkte Verbindung zum Underdome gibt es nicht. Ihr müsst wohl oder übel das Schnellreisesystem benutzen.

2

Leider entpuppt sich auch genau dieses Element als das einzige Problem der Secret Armory of General Knoxx. Das ganze Add-On hat wie seine Vorgänger nur einen Teleporter-Punkt. Wenn ihr die Konsole ausmacht oder mal schnell woanders hinwollt, müsst ihr oft weite Wege mit dem Fahrzeug zurücklegen. Die Struktur der Erweiterung verlangt scheinbar, dass es nur eine Schnellreisestation gibt.

Angesichts der restlichen Qualitäten ist dieser Punkt nicht allzu dramatisch, trotzdem können sich die weiten Reisen über das Highway-System trotz neuer Fahrzeuge und Gegnerangriffe etwas hinziehen. Bei den neuen Charakteren, dem Humor und den frischen Gegnern hat sich Gearbox dagegen kräftig ins Zeug gelegt. Neben General Knoxx selbst, der kurz vor dem Endkampf einige interessante und vor allem witzige Einblicke in seine Psyche gewährt, trefft ihr auf einen homosexuellen Bandenchef, der euch die ganze Zeit von seinen muskulösen Mitgliedern vorschwärmt und ein paar eiskalte weibliche Assassinen, von denen eine sogar zu euch überläuft und euch über die Werbung für Potenzmittel Nachrichten zukommen lässt – einfach herrlich.

Außerdem wurde die Crimson Lance drastisch erweitert. Fliegende Soldaten, Elementar-immune Anführer, fiese Heiler, massive Roboter und die erwähnten blitzschnellen Assassinen machen euch das Leben schwer. In den Wüsten warten dagegen riesige Insekten auf euch, die mit ihren Giftattacken eine echte Herausforderung darstellen - und auch die fiesen Gnome aus dem Hauptspiel haben etwas dazugelernt. Die Fieslinge verstecken sich sogar in Schatzkisten und springen euch bei der erstbesten Gelegenheit an die Gurgel.

The Secret Armory of General Knoxx - Trailer

Gelungen sind auch die drei neuen Fahrzeuge. Während der Racer nur eine aufgemotzte Variante des Original-Fahrzeugs ist, verfügt der Monster-Truck über ferngelenkte Raketen, die gerade in den harten Fahrzeugschlachten auf dem Highway eine echte Erleichterung sind. Das Schmuckstück der Erweiterung ist aber der Crimson Lance Lancer. Ein Monster von Truck mit vier Plätzen, durchschlagkräftiger Energiekanone und Minenwerfer. Besonders beim zweiten Durchgang eine willkommene Erleichterung.

Denn der Schwierigkeitsgrad ist äußerst knackig, wenn ihr euch beim ersten Durchlauf unter Level 35 und beim zweiten unter Level 50 in das Add-On wagt. Nicht gerade ein flexibles System, aber dafür wisst ihr genau, woran ihr seid. Immerhin leveln die Gegenstände mit und ihr findet einige echte Schmuckstücke, wie meine Shotgun mit 2.000 Schaden pro Schuss und es gibt sogar eine neue, noch bessere Item-Klasse. Als besonderes Bonbon gibt es noch einen besonders fiesen Endboss, der aber erst Level 60 gejagt werden kann. Das gewaltige Monster verschlingt niedrigstufige Gruppen zum Frühstück und fordert damit auch echte Veteranen. Die passende Quest gibt es im Laufe der Geschichte, das Riesenvieh wird aber auch auf den Autobahnplakaten beworben.

The Secret Armory of General Knoxx muss sich nur den beiden erstklassigen Addons von GTA IV geschlagen geben. Sonst zeigt Gearbox der großen Konkurrenz, wo der Hammer hängt. Für gerade mal zehn Euro bekommt man so viel Spielspaß wie bei anderen für eine Vollpreis-Erweiterung. Die Erhöhung des Level-Caps, frische Fahrzeuge, Gegner und eine dicke Portion Humor verwandeln den jüngsten DLC in einen echten Pflichtkauf. Die zum Teil etwas zu langen Fahrwege nerven etwas und der Schwierigkeitsgrad kann schnell zu hoch oder zu niedrig sein, trotzdem bleibt unterm Strich ein einmaliges Erlebnis, das sein Geld dreimal wert ist. Bravo Gearbox, so müssen Zusatzinhalte aussehen. Da können sich andere Entwickler gerne eine Scheibe von abschneiden.

9 / 10

Borderlands: The Secret Armory of General Knoxx ist für 800 MS-Punkte (Xbox 360) bzw. 9,99 Euro im PSN-Store (PS3) erhältlich. Auf dem PC könnt ihr den DLC bisher nur über Steam nutzen.

Borderlands: The Secret Armory of General Knoxx Kristian Metzger Gratulation, Gearbox! 2010-03-01T13:35:00+01:00 9 10
Anzeige

Kommentare (12)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!