Sony patentiert Methode, die Gameplay durch Werbung unterbricht

Ist das die Zukunft von werbefinanziertem Spielen?

Sony hat im vergangenen Sommer offenbar ein Patent über eine Methode angemeldet, die ein laufendes Videospiel für eine Werbeanzeige unterbrechen soll.

Unter dem Titel "Advertisement Scheme for use with interactive content" (dt.: "Werbe-Maßnahme für den Gebrauch in interaktiven Inhalten") hat ein NeoGAF-User ein Verfahren entdeckt, das ein Spiel pausiert, um eine Werbeeinblendung einzuspielen.

Der Titel wird zunächst langsamer, eine Warnung informiert von der bevorstehenden Werbepause. Dann die Reklame, im Sony-Beispiel: "DIE BESTE LIMONADE. Die müsst ihr probieren!" Bevor es weitergeht, gibt es noch eine kurze Pause.

Zudem wird erwähnt, dass das Spielgeschehen möglicherweise zurückgespult werden kann, falls man durch die Werbung etwas verpasst haben sollte.

Bereits 2006 patentierte Sony eine ähnliche Technik, insofern ist es natürlich lange nicht erwiesen, dass jemals etwas damit passieren wird. Wenn man den Gedanken ein wenig weiter spinnt, kommen einem Musikdienste wie Spotify in den Sinn, die kostenlosen Musikzugang durch Anzeigen zu unterbrechen. Ist von Werbung unterbrochenes Spielen eventuell eine gute Idee für künftige Free-2-Play-Modelle?

Danke, Eg.net

Kommentare (27)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!