Bericht: PS2- und PSone-Abwärtskompatibilität für die PS3 über Zusammenarbeit mit Gaikai

Die Streaming-Lösung soll euch das Spielen älterer Titel für Sonys aktuelle Konsole ermöglichen.

Gerüchten zufolge steht Sony kurz vor der Bekanntgabe einer Zusammenarbeit mit dem Streaming-Service Gaikai. Wie GamesIndustry berichtet, will man damit die Abwärtskompatibilität zu PS2-Spielen zurück auf die PlayStation 3 bringen.

Dabei denkt man natürlich allen voran an First-Party-Titel, aber auch gegenüber Spielen von Drittherstellern sei man offen. Es gilt als wahrscheinlich, dass die Zusammenarbeit mit Gaikai im Rahmen der E3 angekündigt wird.

Gaikai arbeitet auf dem PC bereits mit Publishern wie Electronic Arts, Ubisoft und Capcom zusammen und dass nach wie vor Interesse an älteren Titeln besteht, dürften diverse HD-Remakes wie die von God of War, Devil May Cry oder Shadow of the Colossus und Ico bewiesen haben.

Unklar ist demnach, welche Sony-Geräte noch von der Gaikai-Partnerschaft profitieren könnten. Denkbar wäre eine Erweiterung auf Sony-Fernseher oder -Tablets. Ebenso könnte man dies als eine Art Testlauf vor dem Übergang in die nächste Konsolengeneration betrachten. Gut möglich, dass man bei der nächsten PlayStation dann auf eine ähnliche Lösung setzen könnte.

Mit den ersten Modellen der PlayStation 3 war es noch möglich, ältere PS2- und PSone-Titel zu spielen. In späteren Versionen wurde die PS2-Kompatibilität allerdings gestrichen, während sowohl PS2- und PSone-Spiele über den Store angeboten wurden.

Weder Sony noch Gaikai wollten den Bericht kommentieren.

Kommentare (12)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!