SimCity: Patch für Verkehrsprobleme veröffentlicht

Update 1.7 soll die Situation auf den virtuellen Straßen verbessern.

Ihr baut bereits Städte? Dann schaut doch in unsere Sim City Tipps.

Update 9 (20.03.2013): Maxis hat Update 1.7 für SimCity veröffentlicht, das die Verkehrsprobleme im Spiel lösen soll. Anders ausgedrückt: Man verspricht weniger verstopfte Straßen.

Des Weiteren nutzen Rettungsfahrzeuge nun leere Fahrspuren, um den Verkehr zu umgehen und haben zusammen mit Lieferfahrzeugen eine höhere Priorität als der normale Verkehr, wenn sie ihre Garage verlassen.

Davon abgesehen hat man den Patch Notes zufolge Verbesserungen an der Performance auf schwächeren System vorgenommen und alle Einheiten sowie Gebäude können nun mit dem Bulldoze-Tool beseitigt werden.

Update 8 (15.03.2013): In einem neuen Blogeintrag verspricht Maxis eine Lösung für das Verhalten von Sims und Verkehr in SimCity.

Man wolle etwaige Probleme so schnell wie möglich beheben, wobei auch die von den Spielern gesammelten Daten helfen. Der Fokus liege aktuell auf der Verbesserung der Wegfindung, was wiederum auch in einer besseren Verkehrsführung resultieren soll.

Da die Autos sich derzeit nur an der kürzesten Route zwischen A und B orientieren, kommt es zu Staus. Entsprechende Werte will man anpassen, damit der Verkehr sich realistischer verhält. Dazu werden die Straßen künftig nach 25, 50 oder 75 Prozent Auslastung gewichtet. Je mehr, desto weniger ansprechend sind sie für die Sims und desto wahrscheinlicher ist es, dass sie eine andere Route wählen.

Verbesserungen plant man auch für den öffentlichen Nahverkehr und Rettungskräfte, die dann nicht mehr blockiert werden sollen. Außerdem werden dann zum Beispiel nicht mehr alle Feuerwehrautos zu einem Brand fahren, sondern sich aufteilen, falls es mehrere gibt. Derzeit testet man intern einen Patch und hofft, ihn bald veröffentlichen zu können.

Ein weiteres Problem ist, dass viele Spieler erwartet haben, dass sich die Sims realistisch verhalten, zu ihrer Arbeit gehen und dann zum gleichen Haus zurückkehren. Stattdessen nehmen sie sich einfach irgendein Wohnhaus vor.

Maxis zufolge sind zwar einige Teile des Sims-Lebens persistent, andere aber wiederum auch nicht. Sie besitzen etwa kein bestimmtes Haus oder haben keinen permanenten Job. Name, Kleidung, Geschlecht oder Hautfarbe werden ebenfalls nicht gespeichert.

Den Entwicklern zufolge tat man das, um die Performance zu verbessern und letzten Endes auch mehr Sims in der Stadt darstellen zu können. Man hatte nicht das Gefühl, dass dies das Spielerlebnis reichhaltiger gestalten würde. „Beim Game-Design gibt es ständig Kompromisse wie diesen und solche Entscheidungen (wie auch viele andere) werden ständig gewichtet", heißt es.

Update 7 (14.03.2013): SimCity hier, SimCity da. EAs Titel ist derzeit das Gesprächsthema Nummer 1 und dazu trägt nun auch ein Reddit-User bei, der mit einer Mod ein unbegrenztes Offline-Spielen ermöglicht.

Passend dazu hat er ein YouTube-Video veröffentlicht, in dem er im Debug-Modus des Spiels unterwegs ist. Ihr seht das Video unterhalb dieses Updates.

Dort konnte er auch die Highways editieren, die Städte außerhalb der Stadtgrenzen miteinander verbinden. „Ihr könnt die Highways ÜBERALL editieren - selbst außerhalb eurer Stadtgrenze“, schreibt er. „Und selbst wenn ihr das Spiel beendet und euch später wieder einloggt, wird alles sicher auf dem Server gespeichert.“

“Das zeigt, dass das Verändern der Highways einfach möglich ist UND auch das Editieren außerhalb der künstlich klein gehaltenen Stadtgrenzen sehr einfach machbar sein dürfte.“

Weiterhin hat er auch den Bevölkerungszähler angepasst, wodurch dieser nun die richtige Einwohnerzahl zeigt. Und er war in der Lage, den Disconnection-Timer des Spiels zu deaktiveren. Normalerweise fliegt man nach rund 20 Minuten des Offline-Spielens aus dem Spiel. Ein Zugang zu den Region-Features ist dann allerdings nicht mehr möglich. Und wenn ihr eure Stadt speichern wollt, müsst ihr euch erneut mit dem Server verbinden.

Alles in allem zeigt das Video aber, dass ein Offline-Modus offensichtlich alles andere als schwierig umzusetzen ist.

Von EA selbst gibt es dazu keinen Kommentar. Man werde „Gerüchte und Spekulationen nicht kommentieren“, heißt es.

Update 6 (14.03.2013): Maxis untersucht derzeit die von diversen Spielern berichteten Verkehrs- und Wegfindungsprobleme in SimCity, die zu Staus und einigen anderen merkwürdigen Situationen finden können - schaut euch dazu etwa auch die Videos unter diesem Update an.

Beschwerden gab es von den Spielern im Grunde zu fast allen Verkehrsmitteln, ob nun Straßenbahnen, Autos, Lieferwagen und dergleichen. Straßenbahnen würden etwa zu lange brauchen, um Haltestellen mit vielen Bewohnern zu erreichen oder ignorieren sie völlig.

Wie man in einem Blogeintrag versichert, arbeitet man an einer Lösung, will etwa überfüllte Haltestellen zu Prioritätszielen machen.

Staus auf den Straßen bilden sich, weil alle Fahrzeuge, die in der gleichen Gegend zum gleichen Ziel unterwegs sind, dem selben Pfad folgen. Hier will man eine Lösung finden, um den Verkehr etwas besser zu verteilen.

Wann man mit einem Update rechnen kann, ist derzeit unklar.

Update 5 (13.03.2013): Wie einfach wäre ein Offline-Modus für SimCity zu realisieren? Laut Maxis übernehmen die Server viele Berechnungen des Spiels. Wie Rock, Paper, Shotgun jedoch unter Berufung auf einen SimCity-Entwickler berichtet, trifft das aber lediglich auf die Social-Aspekte des Titels zu, nicht auf die grundlegende Simulation der Stadt. Dementsprechend wäre ein Offline-Modus nicht schwer umzusetzen.

Dazu passen Angaben von Kotaku oder Minecraft-Schöpfer Markus Persson, die SimCity auch mehrere Minuten lang offline spielen konnten - Kotaku rund 20 Minuten lang. Wenn wirklich viele wichtige Berechnungen über die Server laufen würden, dürfte man wohl nicht so lange ohne Internetverbindung weitermachen können.

Die Server kümmern sich vornehmlich um den Austausch von Maps zwischen den Spielern, Importe und Exporte, Cloud-Saves und dergleichen. Gleichzeitig stellt man sicher, dass keine Cheats oder Hacks eingesetzt werden.

“Es wäre nicht viel Arbeit erforderlich, um euch ein eingeschränktes Singleplayer-Spiel ohne all die schicken Region-Sachen zu geben“, so die Quelle.

Update 4 (11.03.2013): Nach Angaben von Maxis' Lucy Bradshaw sind die Serverprobleme von SimCity größtenteils überwunden.

“Unsere Spieler konnten sich in nahezu 8 Millionen Stunden Spielzeit mit ihren Städten verbinden und wir haben die Spielabstürze im Vergleich zum ersten Tag um 92 Prozent reduziert“, heißt es.

Ausschlaggebend dafür seien neben den Verbesserungen an der Serverarchitektur auch brandneue Server und Client-Updates.

“Ich hatte gehofft, heute noch sagen zu können, dass wir die Probleme vollständig gelöst haben, aber es sind noch einige Dinge zu erledigen. Heute und morgen werden wir jeden Server und die Gameplay-Daten genau beobachten, um sicherzustellen, dass der Service problemlos läuft und ein gutes Spielerlebnis garantiert ist. Wir brauchen ein paar Tage und weitere Daten, bevor wir versichern können, dass das Problem vollständig gelöst ist und das Spiel zu 100 Prozent läuft.“

Mit einem Offline-Modus ist aber wohl erst einmal nicht zu rechnen, schreibt Bradshaw auf Twitter: „Wir haben keine Absicht, SimCity in naher Zukunft offline anzubieten. Aber wir schauen uns das als Teil unserer Bemühungen an, mit denen wir euer Vertrauen zurückgewinnen möchten.“

“Ihr habt an uns geglaubt. Ihr habt das Spiel mit dem Wissen gekauft, dass wir die Serverprobleme schnell lösen werden. Für diesen Support - diese unglaubliche Hingabe unserer Fans - sind wir zutiefst dankbar“, so Bradshaw weiter. „Als General Manager von Maxis möchte ich euch versichern, dass wir euer Vertrauen und eure Liebe für dieses Franchise sehr zu schätzen wissen.“

Update 3 (09.03.2013): Als Entschädigung für den verkorksten Start von SimCity will EA all denjenigen, die bis zum 18. März ihre Kopie des Spiels aktiviert haben, einen kostenlosen PC-Download anbieten. Um welches Spiel oder welche Spiele es dabei geht, ist derzeit noch unklar.

“Was lief also falsch?“, fragt Maxis' General Manager Lucy Bradshaw auf EAs Webseite. „Die kurze Antwort ist: Es haben sich eine Menge mehr Leute eingeloggt, als wir erwartet haben. Es spielten mehr Leute und das auch auf eine Art und Weise, die wir in der Beta nie sahen.“

“Okay, wir stimmen zu, dass das dumm war, aber wir tun alles dafür, die Probleme zu lösen. In den letzten 48 Stunden haben wir die Serverkapazität um 120 Prozent erhöht. Es funktioniert - die Zahl der Leute, die sich einloggen und Städte bauen konnten, hat sich dramatisch erhöht. Die Zahl der unterbrochenen Spiele ging um ungefähr 80 Prozent zurück.“

“Wir stehen kurz davor, die Probleme gänzlich zu lösen, sind aber noch nicht ganz am Ziel. Ich hoffe, an diesem Wochenende noch ein weiteres Update veröffentlichen zu können, um jeden wissen zu lassen, dass die Launch-Probleme hinter uns liegen.“

Dementsprechend werden auch am Wochenende noch weitere Server hinzukommen, wie Bradshaw gegenüber Engadget verriet.

Unterdessen hat auch Amazon.de den Käufern des Spiels als Entschädigung einen Gutschein in Höhe von 5 Euro angeboten. Dieser lässt sich für die ebenfalls erhältlichen SimCity-Städte-Sets verwenden.

"Was lief also falsch? Die kurze Antwort ist: Es haben sich eine Menge mehr Leute eingeloggt, als wir erwartet haben."

Lucy Bradshaw

Update 2 (07.03.2013): Zur Entlastung der SimCity-Server will EA vorübergehend einige unwichtige Gameplay-Features des Spiels deaktivieren.

“Wir tun auch weiterhin alles, was wir können, um die Serverprobleme zu lösen“, heißt es im Forum. „In der Zwischenzeit bereiten wir die Veröffentlichung eines Hotfixes für alle Server vor, um euch ein so gutes Spielerlebnis wie nur möglich zu bieten.“

“Das schließt mehrere Verbesserungen mit ein und deaktiviert auch einige nicht-kritische Gameplay-Features (Leaderboards, Achievements und Region-Filter). Die Deaktivierung dieser Features wird euer grundlegendes Spielerlebnis in keinster Weise beeinflussen.“

Wann mit der erneuten Aktivierung zu rechnen ist, steht derzeit nicht fest.

Update (07.03.2013): Falls ihr Probleme mit der Meldung „Checking for Updates“ habt und nicht über diesen Bildschirm hinaus kommt, bietet EA nun eine Lösung an.

Dazu müsst ihr im SimCity-Installationsverzeichnis in den Unterordner „SimCityUserData“ gehen und dort alle Dateien löschen.

Die härtesten Erfolge überhaupt: Von schlicht unmöglich bis 'Das geht niemals!' Zuviel Freizeit? Ambitionen ohne Ende? Dann habe wir hier das Richtige für euch. Die härtesten Erfolge überhaupt: Von schlicht unmöglich bis 'Das geht niemals!'

Anschließend startet ihr das Spiel und besagte Meldung sollte euch nicht länger aufhalten.

Originalmeldung: Mal wieder hat ein Spiel, das auf eine Verbindung zu einem Server setzt, Probleme nach dem Verkaufsstart. Diesmal hat es EAs SimCity getroffen, dessen ständig erforderliche Internetverbindung bei den Spielern nicht gerade Freude verursacht.

Bislang ist das Spiel gerade mal in den USA erhältlich und schon gibt es Berichte darüber, dass es aufgrund von Serverproblemen nicht möglich ist, SimCity zu spielen.

„Aufgrund der hohen Nachfrage bei SimCity gab es bei Origin einige Verzögerungen, von der eine kleine Prozentzahl an Nutzern betroffen ist", heißt es auf Twitter. „Wir arbeiten rund um die Uhr an einer Lösung."

In den kommenden beiden Tagen könnte die Situation ebenfalls noch einmal kritisch werden, wenn morgen etwa die deutschen Spieler loslegen können und ab Freitag dann unter anderem auch Spieler aus Großbritannien mitmischen.

EA verspricht aber einen reibungslosen Ablaufen.

„Wir nehmen Änderungen vor, um weitere Probleme zu vermeiden", so der Origin-Twitteraccount. „Und wir sind zuversichtlich, dass Origin im Zuge der internationalen Veröffentlichungen in dieser Woche stabil bleibt."

Ob das so funktioniert wie gedacht, sehen wir in den nächsten Tagen.

Wohin solche Probleme führen können, ließ sich ganz gut am Beispiel von Diablo 3 beobachten. Nach den Startschwierigkeiten wurde Blizzard vom Verbraucherzentrale Bundesverband abgemahnt und unterzeichnete später auch eine Unterlassungserklärung.

SimCity - Trailer

Kommentare (51)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!