Eurogamer.de

Battlefield 1 - Schnell an Erfahrungspunkte (XP) kommen und Level aufsteigen

So kommt ihr schneller im Spiel voran.

Das Level-System für Battlefield 1 ist interessant: Es gibt individuelle Ränge für jede Klasse im Spiel und einen übergreifenden Level, der den Fortschritt des Spielers über alle Klassen hinweg im Multiplayer von Battlefield 1 anzeigt. Hier geht es darum, wie ihr möglichst schnell die XP sammelt, um in den Rängen und Leveln aufzusteigen.

Es gibt keinen Super-Tipp für das Leveln schlechthin, daran hat DICE schon gedacht, als sie das Spiel entwarfen und es ist etwas subtiler als das. Stattdessen müsst ihr die Systeme des Spiels klug nutzen und euch an bestimmte Dinge halten, um schneller die XP reinzuholen.

XP gibt es nicht nur für Kills

Battlefield 1 ist ein Team-basiertes Spiel und ein gutes und gut ausbalanciertes Team besteht aus einer Reihe von Klassen. Nicht jede Klasse ist darauf ausgelegt eine Kampfmaschine zu sein. Deshalb gibt es auch viel mehr Arten hochzuleveln. Ihr dürft diese Sachen nicht außer Acht lassen und solltet sie so oft wie nur möglich im Kampf anwenden.

Aktionen wie einen anderen Spieler zu heilen oder wiederzubeleben, Feinde zu sichten und markieren, Munition für Verbündete bereitstellen, im Kampf unterstützen und Missionsziele erfüllen oder bei helfen bringt alles Erfahrungspunkte. Ein guter Spieler wird all das neben den Kills erledigen und so mehr zum Sieg beitragen, als hätte er nur ein paar Kopftreffer extra gelandet.

Weitere Tipps zu Battlefield 1

Battlefield 1 Tipps und Tricks - Die große Übersicht

Battlefield 1 Klassen-Guide: Alle Klassen, Waffen, Ausrüstung und Strategien

Battlefield 1: Aufleveln, Kriegsanleihen verdienen und Waffen freischalten

Verlasst ein Match nicht vorzeitig

Nintendo Switch: Nintendo-Account erstellen und Freundescodes verwenden Nintendo Switch: Nintendo-Account erstellen und Freundescodes verwenden

Man sollte es eigentlich nicht sagen müssen, aber selbst wenn ihr keine Hoffnung mehr habt die Runde zu gewinnen, steht es durch.

Damit ihr das tut, belohnt euch Battlefield 1 sogar ein wenig. Die Kampfbonus-Erfahrungspunkte und die begehrten Multiplikatoren gibt es erst zum Ende einer Runde und wenn ihr dann nicht mehr dabei seid, gibt es auch nichts. Also, bleibt ruhig, nehmt es gelassen und holt euch diese Extra-Punkte, selbst wenn es nicht so viele wie bei einem Sieg sind. Das gilt natürlich doppelt, wenn ihr dabei seid, eine Runde zu gewinnen. Wenn ihr zur Tür gehen müsst oder sonst was, bleibt im Match, es wird sich mehr lohnen als die Runde einfach zu verlassen.

Nutzt eure Truppe, um die Truppen-Erfahrungspunkte zu bekommen

Ein Kampftrupp ist in Battlefield 1 entscheidend und einer der wichtigsten Aspekte, der das Spiel von anderen unterscheidet. Das heißt nicht, dass ihr unbedingt mit Freunden spielen müsst, das Spiel biete euch an einem Trupp beizutreten, sobald ihr in das Spiel kommt. Solange ihr in einem Trupp seid, bekommt ihr die entsprechenden Multiplikatoren, zumindest solange ihr nicht völlig kontraproduktiv spielt.

Auf dem Schlachtfeld kann der Trupp-Anführer Wegpunkte setzen und dem Trupp Befehle erteilen. Folgt ihr diesen, dann bekommt ihr auch als Befehlsempfänger ein paar Extra-Punkte dafür. Außerdem kommt ihr innerhalb eines Trupps schneller zurück in das Spiel, da ihr nicht am Rand der Karte spawnt, sondern da, wo sich euer Trupp befindet. Damit könnt ihr schneller wieder im Geschehen sein und XP sammeln.

Erfüllt eure Ziele und das vor allem im Modus Eroberung

Mit den größten XP-Bonus könnt ihr einsacken, wenn ihr euch egal in welchem Match an die Erfüllung der Ziele haltet. Eine Reihe an Kills ist nicht schlecht, aber es ist noch besser einen Punkt zu erobern oder ein Ziel zu zerstören, je nachdem welchen Modus ihr spielt. Benutzt leichte Fahrzeuge oder Pferde und holt euch die Ziel-Punkte, bevor der Gegner es tut. Macht das aber nicht mit Flugzeugen oder Panzern, diese machen sich besser als Verstärkung im Anschluss.

Verfolgt die Missionsziele mit dem Trupp, um auch hier den Truppen-Bonus zu maximieren. Dabei ist Eroberung der beste Spielmodus für die Erfahrungspunkte, da es für das Erobern, Rückerobern oder Neutralisieren eines Flaggen-Punktes viele davon gibt. In Rush werdet ihr mehr Kills holen, aber die Missionsziele sind weit auseinander.

Die 10 besten und die 10 schlechtesten Shooter Querschläger und Volltreffer aus drei Jahrzehnten Die 10 besten und die 10 schlechtesten Shooter

Setzt Battlepacks sinnvoll ein

In einem Battlepack findet ihr manchmal einen satten XP-Bonus, aber der Inhalt eines Packs ist nun mal zufällig, ihr könnt also nicht vorher wissen, was ihr in einem Pack findet. Wenn ihr aber einen XP-Bonus bekommt, dann setzt ihn mit Bedacht ein. Seid euch sicher, dass ihr in einen Modus geht, den ihr beherrscht und in dem ihr auch sonst schon gute Punkte holt. Springt nicht einfach in ein Zufallsmatch. Ein guter Modus ist auch hier auf jeden Fall Eroberung.

Versteht das neue Orden- und Medaillen-System, um Extra-XP zu kassieren

Die meisten Spiele bieten eine Art Belohnungssystem und Battlefield 1 ist da keine Ausnahme. Das System der Orden und Medaillen ist ein guter Weg, um schnell an viele Erfahrungspunkte und damit Levelaufstiege zu kommen. Neu ist, dass ihr jede Woche fünf Orden auswählen könnt und ihr versucht dann die Ziele für diese zu erfüllen. Sucht euch also eine Medaille aus, die zu eurem Spielstil passt und holt sie euch. Ein gutes Beispiel ist der Sanitäter-Orden. Die fünf Orden werden immer schwere zu erfüllen, aber sie passen genau zu dem Stil der Klasse - belebt Spieler wieder, erledigt Kills mit den Waffen der Sanitäter-Klasse, heilt Trupp-Mitglieder und so weiter. Erfüllt alle Level eines Ordens und ihr bekommt einen satten XP-Bonus. Wenn ihr dann noch einen Orden immer und immer wieder holt und seine Ziele erfüllt, bekommt ihr die richtig dicken XP-Boni. Überlegt euch also gut, welche Orden und Medaillen ihr euch jede Woche abholt, um sie zu erfüllen.

Anzeige

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!