Eurogamer.de

Battlefield 1 - Die besten Waffen für jede Klasse

Das sind die Waffen, die ihr bei jeder Klasse in Battlefield 1 haben wollt.

Wie bereits seine Vorgänger bietet auch Battlefield 1 wieder eine gigantische Auswahl an Waffen. Auch wenn sie grob auf die vier Klassen unterteilt sind, kann es die schiere Anzahl mitunter schon einmal schwer machen, die geeignetste Waffe für eine Aufgabe zu finden. Doch keine Sorge, auf dieser Seite wollen wir euch verraten, welche Waffen einer jeden Klasse die Besten sind und warum das so ist. Zudem geben wir euch ein paar Beispiele dazu, wie ihr die Waffen am effektivsten einsetzt.

Sturmsoldat: M97 Trench Gun (Überbohrt)

Beim Sturmsoldaten ist die richtige Waffenwahl wohl am einfachsten. Wie nicht schwer zu erkennen ist, sind dem Sturmsoldaten die Schrotflinten das Liebste. Da eine Ladung aus nächster Nähe so gut wie jedem Gegner den gar ausmacht - egal, welche Schrotflinte ihr dafür auswählt - ist es umso wichtiger, das die Präzision für Schüsse aus etwas größerer Distanz möglichst hoch ist. In diesem Punkt ist die M97 Trench (Überbohrt) einfach nicht zu übertreffen. Weitere Tipps zum Sturmsoldaten findet ihr auf der Seite Battlefield 1 - Sturmsoldat (Assault) Klassen-Guide: Waffen, Loadouts, Ausrüstung und mehr.

Weitere Tipps zu Battlefield 1

Battlefield 1 Tipps und Tricks - Die große Übersicht

Battlefield 1 Klassen-Guide: Alle Klassen, Waffen, Ausrüstung und Strategien

Battlefield 1: Aufleveln, Kriegsanleihen verdienen und Waffen freischalten

Battlefield 1 - Schnell an Erfahrungspunkte (XP) kommen und Level aufsteigen

Sanitäter: Selbstlader M1916

In eurer Funktion als Sani wollt ihr keine Waffe, die die meisten Feinde auf die schnellstmögliche Weise erledigt, sondern eine Knarre, mit der euch am besten aus Oh-Shit-Situationen befreien könnt. Eventuell seid ihr in der Versuchung, einfach beim Standard-Gewehr zu bleiben, da der Kampf ohnehin nicht die Stärke des Sanitäters ist, allerdings fällt da die Schussrate etwas zu langsam für Etwas aus, das euch aus einer Problemlage helfen soll. Die beste Option ist eine ausgewogene Waffe mit einer angemessenen Feuerrate, um Feinde, in die ihr Ausversehen rennt, möglichst schnell zu verscheuchen, und dabei nicht zu sehr verzieht. Genau das sind die Stärken des Selbstladers M1916. Weitere Tipps zur Sanitäter-Klasse findet ihr auf der Seite Battlefield 1 - Sanitäter (Medic) Klassen-Guide: Waffen, Loadouts, Ausrüstung und mehr.

Versorger: M1909 Benét-Mercié

Bei den Versorgern scheint es eigentlich so, dass ihnen die perfekte Waffe bereits zu Beginn in die Hand gegeben wurde. Sie ist großartig für Unterdrückungsfeuer, verfügt über eine respektable Reichweite und entspricht bei der Handhabung ganz der Vielseitigkeit der Klasse. Genau das sind aber auch die Gründe, wieso ihr so schnell wie möglich zur M1909 Benét-Mercié greifen solltet, da sie in all den genannten Punkten einfach noch mal eins obendrauf setzt - bessere Feuerrate, Handhabung und genaueres Zielen. Seid ihr eher der Typ, der mit langen Feuersalven einfach draufhält, dann ist die BAR M1918 wohl genau die richtige Alternative für euch. Sie verfügt über eine größere Reichweite, hat ein angemessenes Zielfernrohr und Standfüße für eine bessere Stabilisierung bei der Verwendung in liegender Position. Weitere Tipps zur Versorger-Klasse findet ihr auf der Seite Battlefield 1 - Versorgungssoldat (Support) Klassen-Guide: Waffen, Loadouts, Ausrüstung und mehr.

Nintendo Switch - Preis, Release, Zubehör und Spiele Was es gibt, was man braucht, was noch kommt. Nintendo Switch - Preis, Release, Zubehör und Spiele

Späher: Russisches 1895

Viele Spieler greifen wohl zum deutschen Gewehr 98, da es bei langen Strecken sehr gut ist. Leider ist die Zeit zwischen den Schüssen ein ernstes Problem. Genau das ist auch der Grund, wieso das Russische 1895 mehr Bang fürs Geld bietet. Es ist zwar eher ein Gewehr für mittlere Strecken, dafür rotzt es die Kugeln nur so raus. Und genau das ist es, was ihr wollt, wenn ihr einen Kopfschuss verpasst und nachladen müsst. Das große Visier verschafft euch zudem einen sehr guten Sichtbereich, den ihr mit keiner anderen Waffe erreicht - eine sehr oft unterschätzte Eigenschaft eines Scharfschützengewehrs. Die Erweiterung eures extrem begrenzten Sichtfeldes kann den Unterschied ausmachen, ob ihr ein vorrückendes feindliches Geschwader rechtzeitig erkennt und entsprechend in Empfang nehmen könnt, oder ob ihr verzweifelt versucht, noch zu retten, was zu retten ist, weil ihr den Feind zu spät gesichtet habt. Weitere Tipps zur Späher-Klasse findet ihr auf der Seite Battlefield 1 - Späher (Scout) Klassen-Guide: Waffen, Loadouts, Ausrüstung und mehr.

Anzeige

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!