Star Wars Galaxies nicht bedroht

Wird trotz The Old Republic fortgeführt

Als Spieler des Star-Wars-MMOs Star Wars Galaxies muss man seit der offiziellen Ankündigung von Star Wars: The Old Republic ziemlich viel geschwitzt haben. Was geschieht mit SWG? Wird LucasArts zwei MMOs im selben Universum laufen lassen?

"Wir sehen keinen Grund, wieso die beiden Spiele nicht gemeinsam existieren könnten", lautet die Antwort darauf von Tom Nichols von LucasArts. "Ich glaube, es sind zwei grundverschiedene Spiele. The Old Republic konzentriert sich sehr auf die Story und hat eine komplett andere Zeitlinie als Galaxies."

"Galaxies hingegen konzentriert sich sehr auf die Karriere des Spielers und seinen Beruf und auch andere MMO-Spielmechaniken, und Community: Das Spiel gibt's bereits seit fünf Jahren, also ist da ein großes Gemeinschaftsgefühl im Gange", so Nichols. "Wir fühlen uns Star Wars Galaxies immer noch verpflichtet. Eine Demonstration dieser Verpflichtung ist das Trading-Card-Spiel, das wir im August gestartet haben."

"In Kürze veröffentlichen wir ein neues Hoth-Szenario, das die klassische Schlacht aus 'Das Imperium schlägt zurück' nachstellt", verspricht Nichols für die Zukunft. "Wir haben gelernt, wie wichtig es ist, auf unsere Community zu hören und nach ihrem Feedback zu handeln."

Natürlich sind Nichols Worte kein Garant dafür, dass Galaxies auf jeden Fall fortgeführt wird. Sollten beispielsweise große Spielermassen aus Galaxies Richtung alte Republik abwandern, wird das Kapitel Galaxies vermutlich zu einem vorzeitigen Ende gelangen.

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!