Insomniac hat 'Theorien', warum Resistance nicht zu Sonys Halo wurde

Zu viele Veränderungen in Resistance 2 spielten laut Ted Price eine Rolle dabei.

Hätte Resistance ähnlich erfolgreich werden können wie Halo? Insomniacs Chef Ted Price hat jedenfalls seine eigenen "Theorien", warum das nicht passiert ist.

"Wir haben intern ein paar Theorien dazu, warum Resistance kein Halo war", so Price im Gespräch mit Kotaku. "Eine davon ist, dass wir in Resistance 2 viel veränderten und die Spieler auf eine Art und Weise überraschten, die vielleicht nicht den Erwartungen entsprach. Und das war vielleicht keine gute Sache, einige der Kernmechaniken zu ändern. Wir haben eine Menge starkes Feedback erhalten, als wir das taten."

"Bei Resistance 3 gingen wir dann wieder zu einigen der traditionelleren Kernmechaniken zurück, die die Spieler liebten. Und wir entwarfen eine Story, die persönlicher war. Das war unserer Ansicht nach ein Weg, um das Franchise auf eine für First-Person-Shooter einzigartige Weise nach vorne zu bringen."

"Wir sind wirklich sehr stolz auf Resistance 3", sagt Price. "Das Team fühlte sich persönlich sehr eng mit Resistance 3 verbunden."

Der Grund dafür, warum man nicht selbst Resistance: Burning Skies für die Vita entwickelte, war laut Price, dass dem Studio dafür nicht genügend Ressourcen zur Verfügung standen.

"Wir waren wirklich glücklich damit, dass Nihilistic seine eigene Vision von Resistance erschuf. Natürlich stehen wir dem Franchise immer sehr nahe, weil wir es erschaffen haben, aber es ist immer interessant zu sehen, was andere Leute damit machen."

"Ich glaube, dass das, was sie mit dem Spiel getan haben, im Hinblick auf ihre Entscheidungen bezüglich der Kernmechaniken eine Menge Sinn machte. Es blieb dem Universum treu... aber ehrlich gesagt verbrachte ich deutlich mehr Zeit damit, unsere eigenen Titel zu spielen."

Aktuell arbeitet Insomniac an Ratchet & Clank: Q-Force und an Fuse.

Resistance: Burning Skies - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (16)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (16)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading