Destiny Features

Feature2015! - Das beste Mehrspielererlebnis

Eines der ausgewogensten, buntesten Jahre für Multiplayer-Fans.

Spielen in geselliger Runde ist so alt wie die Gesellschaft selbst. Klar, dass dem im Online-Zeitalter auch die Videospiele immer beherzter Rechnung tragen. 2015 war mal wieder ein besonders guter Jahrgang für Freunde vernetzter und lokaler Mehrspielerunterhaltung, was unsere Auswahl der besten Erlebnisse in dieser Richtung hoffentlich in eurem Sinne widerspiegelt. Vielleicht sind sogar für ausgemachte Einzelspielerenthusiasten ein paar Perlen darunter, die einen Blick wert sind. Und sei es nur, weil sie möglicherweise einen nicht zu verachtenden Beitrag für die Titel leisten, die uns 2016 und danach beehren.

Feature2015! - Die besten Videospielwaffen

Rauchen kann tödlich sein.

Die Diskussion, ob Videospiele weniger kämpferisch sein sollten, ist so alt wie das Medium selbst. Mittlerweile stellt sich die Frage gar nicht mehr, denn Spiele sind heutzutage so vielfältig wie nie. Daher mussten wir auch nicht lange überlegen, ob wir eine Kategorie für die besten Waffen des Jahres einberäumen sollten. Natürlich sollten wir, denn mit einigen dieser Gerätschaften hatten wir portionsweise den Spaß des Jahres. Hier unsere liebsten acht in keiner speziellen Reihenfolge. Wie immer gilt: Wenn eurer Meinung nach ein Kandidat zu kurz kam oder ihr etwas beizutragen habt, lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Eine Live-Band spielt Rhythm and Blues, Stände mit Bio-Smoothies verteilen Kostproben. Ein Service der Stadtverwaltung von Bellevue im US-Bundesstaat Washington, die dreimal die Woche die Mittagspause der arbeitenden Bevölkerung mit kostenfreiem Entertainment versüßt. Was auffällt: Bei den zahlreichen Zuschauern, die mit Pizza und Starbucks-Kaffee in der Hand der Darbietung lauschen, findet sich sehr oft das Logo von „Destiny" auf Shirts, Hoodies und Jacken.

FeatureDestiny: König der Besessenen - Mehr hast du nicht drauf, Oryx?

Von einem vermeintlichen Gott hätte ich mehr erwartet.

Alles wird besser. Das dachte ich mir nach den beiden enttäuschenden DLCs für Destiny, die mir als Story-fokussierter Spieler für ihren Preis doch ziemlich wenig geboten haben. Und um es gleich vorwegzunehmen: Ja, König der Besessenen macht in dem Bereich einiges besser. Aber dann wiederum längst nicht alles.

FeatureDestiny: König der Besessenen - Darf es etwas mehr sein?

Neue Strikes, neuer Raid, tonnenweise Waffen und Ausrüstung - und Schleichen darf man auch noch!

„Wir haben verstanden, dass die Spieler mit dem gebotenen Umfang der bisher erschienenen Zusatzinhalte nicht wirklich zufrieden waren", erklärt mir Luke Smith, bei Bungie der Kreativchef für die Erweiterung „König der Besessenen". Tatsächlich sind die beiden DLC weitgehend als inhaltsarm aufgenommen worden. Eine Tatsache die der Kollege Benjamin Jakobs treffend in seinen Tests zu „Dunkelheit lauert" und „Haus der Wölfe" beschrieben hat. Jetzt wird aber richtig auf die Community gehört und alles soll besser werden. Viel besser. Ob das auch so ist, konnte ich bei einem mehrtägigen Besuch im beschaulichen Städtchen Bellevue, dem Sitz von Bungie, selber ausprobieren.

FeatureDestiny - Alles auf 2.0!

Ein neues Levelsystem, Waffenanpassungen, Interface-Verbesserungen und mehr.

Update 2.0 für Destiny ist da - und es ist riesig! Stolze 17 GB auf den Current-Gen-Konsolen. Aber was steckt eigentlich alles drin? Nun, einerseits schon mal viele Inhalte der Erweiterung König der Besessenen, die nächste Woche erscheint. Was auch ganz praktisch ist, denn so können alle Spieler diesen riesigen Batzen an Daten schon vorab runterladen und müssen nicht am Veröffentlichungstag ewig darauf warten, bis der Download fertig ist. Das dürfte vor allem auch Spieler freuen, die keine 50 MBit/s oder ähnliche Geschwindigkeiten haben.

Digital FoundryDigital Foundry - Performance-Analyse: Destiny auf der Xbox One

Technisch identisch mit der PS4-Version dank 1080p-Upgrade?

Während wir weiterhin an unserem vollständigen Technik-Vergleich arbeiten, wirft die Xbox-One-Version von Destiny die meisten Fragen auf. Wir konnten bereits sehen, wie Diablo 3 einen Sprung von 900p auf 1080p gemacht hat (wenn auch mit kleineren Framerate-Einbrüchen). Und nun versucht Bungies SciFi-Gigant das Gleiche zu bewerkstelligen. Führt die Angleichung an den Full-HD-Output der PS4-Version aber womöglich aufgrund des ambitionierten und effektreichen Open-World-Designs zu Downgrades in anderen Bereichen?

FeatureDestiny - Level 12: Einzelkämpfer

Wo seid ihr denn alle? Da ist ein Alien-Panzer und ich bin ganz alleine...

"Ich bin der Hüter der Geheimnisse und ich könnte dir hundert Geschichten über den Traveller und all das Ganze erzählen." Oh, cool, bitte tue er dies, ich bin ganz Ohr. "Aber du hast seit 2,7 Minuten auf nichts mehr geballert, also nimm lieber deine Belohnung und geh was abschießen." Argh! Diese Story, manchmal möchte ich sie würgen!

FeatureDestiny - Level 6: Erdung

Die Haare sitzen nicht, aber es ist ja auch nur ein Spiel. Und laufen tut es tadellos!

Die Spielerfahrung für diesen Text sammelte ich größtenteils einen Tag vor dem Launch, also am 8.9.14. Jetzt, 9.9.14, dem Launchtag, um 9:09 Uhr, loggte ich mich ein, um zu sehen, ob alles läuft, ob überhaupt das Einloggen funktioniert oder ob Zusammenbruch herrscht. Und siehe da, es geht auch mal ohne Chaos. Alles läuft, keine Probleme weit und breit. Kann noch kommen, heißt noch nichts, aber im Augenblick ist das einer der reibungslosesten MMO-Starts seit langem.

Digital FoundryDigital Foundry - Eine Welt in Bewegung: Destiny im Zeitraffer

Atemberaubende Aufnahmen aus Bungies neuestem Werk.

Als wir die Gelegenheit hatten, in dieser Woche Hand an die Alpha-Version von Destiny anzulegen, wollten wir etwas Besonderes machen. Jeder, der schon mal ein Halo gespielt hat, kann bestätigen, dass die Leute bei Bungie echte Meister ihres Fachs sind, wenn es darum geht, atemberaubende Szenerien mit einem massiven Ausmaß zu verwirklichen. Die ersten Schritte auf der verwüsteten Erde in Destiny erinnern uns an die Momente, als wir zum ersten Mal die Fluchtkapsel im ersten Halo verlassen haben. Man nimmt sich einen Moment Zeit, dreht die Kamera langsam herum und wirft einen ausgiebigen Blick auf die Szenerie, die uns wieder daran erinnert, warum dieses Studio zu einem der besten der Industrie zählt.

FeatureDestiny angespielt: Besser als Halo?

Die Zeit des Redens ist vorbei.

Ein Shooter ist nur so gut wie sein Scharfschützengewehr. In Halo donnert das UNSC Sniper Rifle System 99 jedes Mal, wenn man den Abzug drückt, als ob Zeus selbst einen Blitz aus dem Himmel und in den Schädel eures Gegners schlägt. Zoom. Donnerschlag. Kopfschuss. Nachladen.

FeatureSonys Shuhei Yoshida im Interview über die PlayStation 4

"Es geht mehr um die Services als um das System."

"Ich kümmere mich nicht direkt um unsere Partnerschaften mit Drittherstellern", sagt Shuhei Yoshida, als ich ihm eine Frage stellte, die so ziemlich nichts mit dem Bereich bei Sony Computer Entertainment zu tun hat, für den er verantwortlich ist.