Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

SEGA: Zu viele Sonic-Spiele gemacht

Neuer Sonic-Titel im nächsten Jahr

Laut SEGA hat man in der Vergangenheit vermutlich zu viele Sonic-Spiele auf den Markt geworfen.

"Sonic wird im nächsten Jahr 20 Jahre alt. Sonic ist unser Kronjuwel", sagt SEGAs Alan Pritchard.

"Wir haben uns vermutlich schuldig gemacht, indem wir zu schnell zu viele Sonic-Spiele auf den Markt gebracht haben."

Bei SEGA will man sich laut Pritchard mehr auf Qualität als auf Quantität konzentrieren: "Schaut man sich all die Sonics der letzten vier oder fünf Jahre an, haben wir wirklich eine bunte Mischung."

"Ein Sonic-Spiel kann sich verkaufen, wenn es nur 60 Prozent im Durchschnitt hat, das ist kein Problem. Aber ist es wirklich das, was die Kunden wollen? Ist es das, was wir als Publisher und Entwickler tun sollten? Wir sollten deutlich bessere Produkte auf den Markt bringen, um den Kunden eine bessere Spielerfahrung zu bieten."

Nach Angaben von SEGAs Jürgen Post befindet sich übrigens derzeit ein weiterer Sonic-Titel in Arbeit, der im kommenden Jahr neben dem neuen Total War und Virtua Tennis erscheinen soll.

Unsere aktuelle Meinung zum neuesten Sonic findet ihr unterdessen in unserem Test zu Sonic the Hedgehog 4: Episode I.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare