Wasteland 2: Ab 2,1 Millionen Dollar hilft Obsidian bei der Entwicklung

Unterstützung via PayPal möglich

Brian Fargo und inXile Entertainment wollen sich für Wasteland 2 Obsidian als Co-Entwickler mit an Bord holen.

Voraussetzung ist allerdings, dass man mindestens 2,1 Millionen Dollar für das Projekt zusammenbekommt.

Aktuell steht man auf Kickstarter bei 1,8 Millionen, wobei noch 15 Tage verbleiben. Mittlerweile kann man auf der Webseite der Entwickler übrigens auch via PayPal seinen Beitrag leisten

"Ich habe eine Vergangenheit mit den Jungs von Obsidian, die bis zu den Tagen von Interplays Black Isle Studios zurückreicht", schreibt er. "Zusammen erschufen wir einige der besten RPGs aller Zeiten, von Titeln wie Fallout 1 und 2 bis hin zu Icewind Dale und Planescape: Torment. Es ist großartig, dass wir nun die Chance haben, bei einem Projekt wie Wasteland 2 wieder zusammenzuarbeiten."

"Obsidian hat eine unglaubliche Bibliothek an Story-, Dialog- und Design-Tools, mit denen sie Hits wie Neverwinter Nights 2, Star Wars: Knights of the Old Republic 2 und natürlich Fallout: New Vegas erschaffen haben. Unabhängig von der Technologie, die wir für die Entwicklung des Spiels nutzen, wird uns ihre Erfahrung mit diesen Tools dabei helfen, das Spiel effektiv und ohne Verschwendung von Zeit und Ressourcen für die Tools, die wir für die Entwicklung brauchen, zu designen."

Obsidians Chris Avellone ist ebenfalls begeistert von der Chance, an der Fortsetzung eines seiner Lieblingsrollenspiele zu arbeiten.

"Obwohl ich an Fallout 2 und Fallout: New Vegas gearbeitet habe, ist die Gelegenheit, am spirituellen Nachfolger des Fallout-Franchise zu arbeiten, eine Ehre", so Avellone.

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!