DICE: Spieler machen sich 'aus den falschen Gründen' Sorgen um die BF4-Ankündigung

Die Unterstützung für Battlefield 3 wird nicht enden, Reaktionen machen DICE' Bach 'traurig'

Erst vor kurzem hatten Electronic Arts und DICE bestätigt, dass man derzeit bereits an Battlefield 4 arbeitet, das irgendwann im Herbst 2013 erscheinen wird. Eine Nachricht, die nicht alle Fans glücklich machte. Einige waren der Meinung, dass es zu früh kommt und dadurch der Support für Battlefield 3 enden würde.

Nach Ansicht von DICE' Executive Producer Patrick Bach machen sich die Spieler jedoch "aus den falschen Gründen" Sorgen diesbezüglich, ihre Reaktionen bezeichnet er auch als "traurig".

"Die Leute vergessen gerne, dass wir in den Jahren zwischen Battlefield 2 und 3 drei andere Battlefield-Spiele entwickelt haben", so Bach gegenüber Eurogamer. "Das ist eine natürliche Reaktion. Sie denken dann, wir würden Battlefield 3 nicht weiter unterstützen, obwohl wir den Premium-Service haben und sie wissen, dass wir an weiteren Expansion Packs arbeiten. Und wir waren sehr offen im Hinblick auf das, was wir tun."

"Das Gleiche hat man auch schon zuvor bei Battlefield 2 gesagt. Es hieß dann etwa, oh, ihr habt den Support für Spiele aufgegeben! Nein, wir haben wie verrückt daran gearbeitet, es aber noch nicht angekündigt. Aktuell haben wir gesagt, dass wir sehr viel Arbeit in den Support von Battlefield 3 stecken und bekommen immer noch solche Reaktionen. Ich denke, das ist einfach traurig. Wir sind sehr engagiert, was den Support von Battlefield 3 betrifft. Die Leute scheinen sich aus den falschen Gründen Sorgen zu machen."

In puncto Support sei man laut Bach besser als je zuvor, da sich das große Team im schwedischen Stockholm stets um mehrere Projekte kümmern könne.

"Zu wissen, dass wir an mehr als an Battlefield 3 arbeiten, verärgert vielleicht einige Leute, aber sie wollen auch in der Zukunft etwas Fantastisches haben. Und das braucht Zeit", so Bach weiter. "Wir sind besser als je zuvor, wenn es um die Unterstützung des Spiels geht, weil wir mehr Leute haben, die mehr Dinge erledigen, die wiederum mehr auf das zugeschnitten sind, was die Community will. Wir kombinieren das mit dem, was wir wollen, und versuchen den Spielern und uns das bestmögliche Post-Launch-Erlebnis zu bieten"

"Und natürlich wollen wir nicht in einer 'oh, es dauert sechs Jahre bis zum nächsten großen Battlefield'-Situation enden."

Durch den Erfolg von Battlefield 3 sei man an einen Punkt gelangt, an dem EA das Studio in all seinen Bemühungen unterstützt.

"Wir arbeiten heute viel besser als je zuvor. Ein Grund dafür ist der Erfolg von Battlefield. Wir können es uns leisten, mehr Leute daran arbeiten zu lassen und EA unterstützt uns dabei. Sie sind wirklich glücklich. [...] Es tut mir wirklich leid für die Leute, die glauben, wir machen nicht das Richtige. Aber ganz ehrlich, das ist für alle etwas Gutes."

Nach diversen Patches ist Bach darüber hinaus mit dem eigentlichen Spiel zufrieden.

"Wir passen noch immer Dinge an und finden Sachen, die nicht perfekt sind. Aber im Allgemeinen ist dies das Spiel, das wir haben wollten. Und ob das richtig oder falsch ist, entscheidet allein der Kunde für sich. […] Das ist das Spiel, was wir machen wollten. Und wir sowie offensichtlich 15 Millionen andere Spieler sind recht zufrieden damit. Ich persönlich bin daher super stolz darauf."

Im kommenden Monat veröffentlicht EA schließlich noch zum Preis von 59,99 Euro eine "neue" Version von Battelfield 3 inklusive Premium im Handel. Bach dazu: "Das ist ein tolles Angebot. Einerseits ist es der gleiche Preis wie für ein normales Spiel, aber man bekommt 28 Maps (20 via Premium, acht im Hauptspiel). Anstatt nach einer Weile einfach den Preis zu senken, veröffentlichen wir ein Bundle und machen daraus ein besseres Angebot. Es ist besser, als den Preis zu senken und darauf zu warten, dass es verschwindet, denn das tut Battlefield nicht. Nach sieben Jahren fangen wir an, das zu verstehen. Oh ja, die Leute kaufen Battlefield über einen langen Zeitraum hinweg."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (21)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Bericht: Das Xbox-Series-X-Event findet am 23. Juli statt

Mit Halo, dem Projekt von The Initiative und mehr.

GTA 5 Cheats: Waffen, Autos und mehr (PC PS4 Xbox)

Alle aktuellen Cheats für GTA 5: alle Waffen und Fahrzeuge, Unsterblichkeit, Fahndungslevel senken

The Witcher 3 Cheats: Alle Codes und IDs

70 Cheat-Befehle und rund 5.000 IDs ermöglichen euch alles, was ihr wollt.

The Last of Us 2: Alle Safe Codes und Tresor Kombinationen

Wo ihr Safes und Tresore findet und mit welchen Codes ihr sie öffnet.

Kommentare (21)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading