Forza Motorsport 5 braucht keine einmalige Internetverbindung, damit man es spielen kann

Turn 10 stellt Aussagen klar. Nur zum Beenden der Karriere muss man die Inhalte laden.

Update (22.07.2013): Turn 10 beziehungsweise Dan Greenawalt hat nochmals einige Aussagen im Hinblick auf Forza Motorsport 5 klargestellt.

Demnach ist keine einmalige Interverbindung nötig, um Forza Motorsport 5 überhaupt spielen zu können. Man müsse nur letzten Endes irgendwann einmal eine Verbindung aufbauen, um den Karriere-Modus wirklich vollständig abschließen zu können.

“Zu Anfang des Spiels fährt der Spieler gegen Drivatars, die auf der Disc enthalten sind und vom Entwicklerteam erstellt wurden“, sagt Greenawalt.

“Während des Spielens werdet ihr darum gebeten, euch mit Live zu verbinden, um ein frisches Set an von Spielern erstellten Drivatars runterzuladen. Es sind nicht viele Daten, aber der Download enthält genügend Drivatars, um alle Schwierigkeitsgrade abzudecken. Durch die Verbindung könnt ihr auch neuen Content runterladen - aber der Großteil des Launch-Contents befindet sich bereits auf der Disc.“

“Der Download umfasst lediglich zusätzliche Fahrzeuge und Strecken. Währenddessen könnt ihr auch weiterspielen - wie bei der Installation von der Disc wird das im Hintergrund erledigt.“

“Der Spieler wird nicht vom Spielen abgehalten“, sofern er sich nie mit Xbox Live verbindet. Spätere Abschnitte im Karriere-Modus setzen diese zusätzlichen Stecken und Fahrzeuge aber voraus.

“Es ähnelt dem, was mit den Forza Motorsports in der letzten Generation getan haben, als wir sowohl kostenlosen als auch Premium-Content zum Launch veröffentlichten. In gewisser Weise entspricht es auch dem Disc-2-Content von Forza Motorsport 4. Diesmal (im Gegensatz zu den DLC-Strecken in den vorherigen Forzas) wurde das Ganze jedoch in den Karriere-Modus mit einbezogen.“

Originalmeldung: Nach Angaben von Entwickler Turn 10 ist eine einmalige Internetverbindung nötig, bevor ihr Forza Motorsport 5 auf der Xbox One spielen könnt.

„Wenn ihr das Spiel zum ersten Mal startet, werdet ihr dazu aufgefordert, euch einzuloggen", erklärt Dan Greenawalt im Gespräch mit IGN.

„Und wenn ihr euch einloggt, erhaltet ihr nicht nur die Drivatars, sondern auch jede Menge Inhalte: Strecken und Fahrzeuge. Unser Produktionsplan sieht so aus, dass wir diese Inhalte so spät wie möglich integrieren, was bedeutet, dass wir sie vom ersten Tag an kostenlos als Download anbieten."

„Dieser Content wird benötigt, um das Spiel zu spielen. Im Grunde haben wir das Spiel so entworfen, dass es mit all diesen Inhalten funktioniert, egal wie spät sie kommen. Dadurch wollten wir ein größtmögliches Spiel entwickeln", fügt er hinzu.

Bevor Forza Motorsport 5 erscheinen kann, muss es natürlich erst einmal den Zertifizierungsprozess von Microsoft durchlaufen. Und dazu muss es auch ein gutes Stück früher eingereicht werden, um den November-Termin einhalten zu können. Währenddessen arbeitet Turn 10 weiter an den Inhalten, die dann zum Launch als Download zur Verfügung stehen - die man dann auch im Hintergrund runterladen kann, während man bereits Forza 5 spielt.

Anschließend sei keine weitere Verbindung zum Internet erforderlich. Es sei denn, man möchte seine Drivatars aktualisieren.

„Man muss eine Verbindung aufbauen, um die neuesten Drivatars zu erhalten, denn wir brauchen so viele Leute wie möglich, um ihnen etwas beizubringen. Anstatt den Leuten also nur zum Launch welche zu geben, die von uns erstellt wurden, macht jeder einzelne Tag, an dem die Leute Rennen fahren, die Drivatars akkurater, abwechslungsreicher und interessanter."

„All die Cloud- und Online-Features machen das Spiel viel, viel besser", sagt Greenawalt. „Ich würde sogar sagen, es ist revolutionär. Die Sachen, die wir mit den Kontrahenten und Drivatars anstellen, kann man sich nicht wirklich vorstellen, sofern man es nicht selbst gespielt hat. Aber wir vollen versuchen, so viel von dem wie nur möglich auch in den Offline-Modi anzubieten."

Erscheinen wird Forza Motorsport 5 passend zum Verkaufsstart der Xbox One im November 2013.

Zu den Kommentaren springen (26)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

EmpfehlenswertTeam Sonic Racing - Test: Kartfahren ist Krieg!

Und Krieg ist bekanntlich ein Mannschaftssport.

Seht erste Bewegtbilder aus Mario Kart Tour

Nintendos neues Smartphone-Spiel und die Frage nach Mikrotransaktionen.

HerausragendDirt Rally 2: Test - Die Evolution der Perfektion

Der alte König lebt noch und es lebe der neue König

FeatureHorizon Chase Turbo Switch - Racing im Früher, das nie war

Als wäre der Traum vom besseren Gestern wahr geworden.

FeatureF1 2019 - Titanen der Rennstrecke

Aber nur in der Legends Edition

Kommentare (26)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading