War Thunder: Closed Beta der Ground-Forces-Erweiterung auf dem PC gestartet

Optional könnt ihr euch einen Zugang kaufen.

Gaijin hat die Closed Beta für die Ground-Forces-Erweiterung von War Thunder gestartet.

„Ausgesuchte Spieler", die an täglichen Ingame-Aufgaben im Laufe des Novembers teilgenommen haben, zählen zu den Ersten, die mit der Beta loslegen können.

Wer in der Beta mitmachen will, kann sich unter anderem verschiedene „Advanced Packs" kaufen, über die man später im Dezember einen Zugang erhält. Es sind aber auch noch „andere Möglichkeiten des Zugangs" geplant.

M4A2 Sherman Starter-Paket (49,99 Euro)

  • Exklusiver Panzer M4A2 Sherman, von den deutschen Truppen erobert, nur für Besitzer dieses Pakets verfügbar
  • 2.000 Golden Eagles
  • Zugang zur Closed Beta später im Dezember

M4A2 Sherman Advanced Pack (59,99 Euro)

  • Exklusiver Panzer M4A2 Sherman, von den deutschen Truppen erobert, nur für Besitzer dieses Pakets verfügbar
  • Einzigartige deutsches Decal: „Panther", 39. Panzerregiment, 51. Kompanie
  • Einzigartige deutsches Decal: „Ritter mit Speer", schwere Panzer-Abteilung 505, 1944
  • Einzigartiger Titel „Sherman Jäger"
  • 3000 Golden Eagles
  • Zugang zur Closed Beta später im Dezember

T-34 Advanced Pack (49,99 Euro)

  • Exklusiver T-34 Prototyp, der nur für Besitzer des Pakets verfügbar sein wird
  • Einzigartige russisches Decal: „Flink", 15. Motorisierte Wachbrigade, 4. Motorisiertes Wachkorps, 3. Front der Ukraine, 1944
  • Einzigartige russisches Decal: „Kreise", 7. Panzerwachkorps, 1945
  • Einzigartiger Titel „T-34 Testfahrer"
  • 3000 Golden Eagles
  • Zugang zur Closed Beta später im Dezember

T-34 und M4A2 Sherman Advanced Pack (99,99 Euro)

  • Exklusiver T-34 Prototyp, der nur für Besitzer des Pakets verfügbar sein wird
  • Exklusiver Panzer M4A2 Sherman, von den deutschen Truppen erobert, nur für Besitzer dieses Pakets verfügbar
  • Einzigartige russisches Decal: „Flink", 15. Motorisierte Wachbrigade, 4. Motorisiertes Wachkorps, 3. Front der Ukraine, 1944
  • Einzigartige russisches Decal: „Kreise", 7. Panzerwachkorps, 1945
  • Einzigartige deutsches Decal: „Panther", 39. Panzerregiment, 51. Kompanie
  • Einzigartige deutsches Decal: „Ritter mit Speer", schwere Panzer-Abteilung 505, 1944
  • Einzigartiger Titel „Sherman Jäger"
  • Einzigartiger Titel „T-34 Testfahrer"
  • Einzigartiger Titel „Panzer Pionier"
  • 6000 Golden Eagles
  • Zugang zur Closed Beta später im Dezember

Die Preise der Pakete begründet man gegenüber VG247 wie folgt: „Der Grund für all die Aufregung rund um die Mikrotransaktionen in GT6 oder Forza 5 ist, dass die Leute den vollen Preis für das Spiel gezahlt haben und Ingame-Währung grinden müssen - oder sie zahlen nochmal. Und wir können ihre Frustration absolut nachvollziehen", heißt es.

„Andererseits unterscheidet sich unser Angebot nicht von irgendeinem anderen MMO der letzten Zeit. Wenn man nicht zahlen will, zwingt einen niemand dazu. Ihr könnt euch den Zugang zur Beta durch spezielle Ingame-Aktivitäten verdienen oder einen bei irgendeinem Giveaway auf einer beliebten Webseite bekommen."

„Verdammt, die einfachste Lösung ist, bis zum Start der Open Beta zu warten und den gleichen Content kostenlos zu spielen. ALTERNATIV könnt ihr euer Lieblingsspiel unterstützen und den Beta-Zugang kaufen, wenn ihr so begierig darauf seid, diese frühe Version zu spielen. Es liegt an euch."

Was die Inhalte betrifft: „Eine weitere wichtige Sache ist, dass die Panzer, Lackierungen und Titel in diesen Paketen Sammlergegenstände sind. Sobald die Open Beta startet, wird es keine andere Möglichkeit mehr geben, sie zu bekommen. Die Preise reflektieren also ihren limitierten Status und sie sind für die größten Fans von War Thunder gedacht, die diesen exklusiven Content wirklich wollen."

„Der Zugang [zur Beta] ist hier ein netter Bonus, nicht der Hauptkaufgrund. Ich muss auch erwähnen, dass die Panzer selbst nichts Besonderes sind und euch keine Gameplay-Vorteile bescheren. So, wie es bei allen anderen Premium-Fahrzeugen in War Thunder auch der Fall ist."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading