Die Server von Soul Calibur: Lost Swords werden am 30. November 2015 abgeschaltet

Anderthalb Jahre nach dem Start.

Anderthalb Jahre nach dem Start werden die Server von Soul Calibur: Lost Swords am 30. November 2015 abgeschaltet.

Seit dem Japan-Release im Februar 2014 wurde der PS3-Free-to-play-Titel knapp über 2 Millionen Mal runtergeladen. In unserem Soul Calibur: Lost Swords Test waren wir jedoch wenig begeistert von dem Ableger der Reihe.

Bereits ab dem 30. September werden keine AP-Tränke und Continue-Tickets mehr verkauft, ab dem 27. Oktober überhaupt keine Ingame-Items mehr.

Was die Zukunft der Reihe betrifft, tut sich derzeit wenig. Vor Lost Swords wurde 2012 Soul Calibur 5 für PS3 und Xbox 360 veröffentlicht. Einen neuen Teil hat Bandai Namco bislang nicht angekündigt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading