Space Engineers: Grafik, Sound und Partikeleffekte überarbeitet

Aufgehübscht.

Der Early-Access-Titel Space Engineers hat jüngst ein neues Update bekommen, mit dem verschiedene technische Aspekte des Spiels überarbeitet werden.

1

Unter anderem gibt es neue Partikeleffekte. Wie die Entwickler in ihrem Blog erklären, belastet die neue Partikel-Engine mehr die GPU statt der CPU, was für mehr und bessere Effekte sorgt, ohne dass die Performance darunter leidet (danke, Rock, Paper, Shotgun Deutschland).

Optimierungen nahm man weiterhin an der Farbpalette, den Animationen, Texturen, weiteren Effekten und der Physik-Engine vor. Kurz gesagt: Die Technik erfuhr eine umfassende Überarbeitung.

Das gilt ebenso für die Sounds. Hier hat man vorhandene Dateien überarbeitet und neue Geräusche hinzugefügt. Alles soll sich gewichtiger und realistischer anfühlen. Und mit dem neuen "Realistic Mode" hört ihr im Weltraum dann tatsächlich nur noch sehr wenig bis gar nichts.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading